Übergang zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg

Geltungsbereich

Der Streckenabschnitt zwischen Tauberzell und Rothenburg o.d.T. über Tauberscheckenbach und Bettwar gehört zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN).

/ 2019-uebergangsgebiet-ansbach-web

Tarifregelung

Übergangsregelung

Auf der Linie 980 (Weikersheim - Röttingen – Creglingen - Rothenburg ob der Tauber) ist für das Verbundgebiet überschreitende Fahrten der jeweils gültige VRN-Tarif mit seinen Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen als Haustarif anzuwenden. Hierzu werden die zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) gehörenden Tarifzonen 1878, 1870 und 1860 bei der Preisermittlung berücksichtigt.

Für Fahrten auf der vorstehend genannten Linie, die im VRN-Gebiet beginnen und im VGN-Gebiet enden oder in umgekehrter Richtung erfolgen, ist zur Preisermittlung die Anzahl der insgesamt durchfahrenen Waben bzw. Tarifzonen maßgeblich.

Die speziellen verbundweit gültigen VRN-Jahreskarten finden in der Verbundgrenzen überschreitenden Linie für den Binnenverkehr innerhalb des VGN-Gebietes keine Anerkennung. Die Binnentarifierung des VGN-Tarifes und des VRN-Tarifes wird hiervon nicht berührt.

Weitere Information zum VGN