Tarifgebiet/Wabensystem

Tarifgebiet

/ Gesamtnetz Web

Das Tarifgebiet reicht von Kusel und Zweibrücken im Westen bis Wertheim und Bad Mergentheim im Osten. Im Norden erstreckt es sich bis Alzey und Bensheim, im Süden bis Landau und Sinsheim. Die Nachbarverbünde sind der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV), die Heilbronner-Hohenloher-Haller Nahverkehr GmbH (HNV), der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN), der Verkehrsverbund Mainfranken (VVM), die Verkehrsgemeinschaft am Bayerischen Untermain (VAB) und der Saarländische Verkehrsverbund (saarVV).

Preisbildung

Das VRN-Verbundgebiet ist in Tarifzonen (Waben) eingeteilt. Jede Wabe entspricht einer Preisstufe. Was der Fahrschein kostet, hängt davon ab, wie viele Waben von Start bis Ziel durchfahren werden. Jede Wabe wird nur einmal berechnet, egal wie oft sie durchfahren wird. Das Zusammensetzen des erforderlichen Fahrpreises durch Entwertung mehrerer Einzelfahrscheine ist unzulässig.

Den aktuellen Wabenplan erhalten Sie in (fast) allen Verkaufsstellen oder hier als PDF-Download.

Preisermittlung über die Fahrplanauskunft

Die VRN-Fahrplanauskunft ermittelt zu jeder Fahrtempfehlung auch die durchfahrenen Waben und die Preisstufe. Ausnahme: Bei Verbindungen mit Zwischenhalt bzw. außerhalb des VRN-Bereiches ist diese Funktion noch nicht möglich.

Großwaben

/ Grosswaben

Für große Städte gibt es die Großwaben, die entsprechend mehr kosten. Im Wabenplan sind diese gelb markiert. Die Großwaben Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen zählen wie 2 normale Waben, d.h. es gilt Preisstufe 2. Zeitkarten für die Großwaben Mannheim und Ludwigshafen werden zum Preis der Preisstufe 3 verkauft. Bei der Preisberechnung für Fahrten aus den Großwaben oder in die Großwaben werden die einzelnen Waben ganz normal gezählt.

Umlandwaben

In der Westpfalz gibt es Umlandwaben um die Städte Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken. Innerhalb dieser im Wabenplan besonders gekennzeichneten Bereiche gilt die Preisstufe 21. Innerhalb der einzelnen Waben gilt jedoch die Preisstufe 1. Bei Fahrten aus oder in diese Umlandwaben, werden die einzelnen Waben ganz normal gezählt.

/ Umlandwaben

Wabengrenzen

/ Wabengrenzen

Wabengrenzen sind im Wabenplan grün markiert. Sie stellen Überlappungen von zwei benachbarten Waben dar und zählen zu beiden Nachbarwaben.

Wenn eine Fahrt auf einer Wabengrenze anfängt oder aufhört, die Fahrt jedoch nur in einer der beiden Waben führt, dann wird nur eine Preisstufe berechnet.

Übergangsbereiche

Ebenfalls farblich gekennzeichnet sind die Übergangsbereiche zu den benachbarten Verbünden. Hier gelten besondere Regelungen und Anerkennungen der VRN-Fahrscheine, die im Wabenplan in den dazu farblich passenden Infokästen beschrieben werden.

/ Uebergangsbereich