Im Bus

Tickets im Bus

Im VRN können Fahrkarten gegen Barzahlung direkt bei den Busfahrerinnen oder Busfahrern gekauft werden. Das Verkaufssortiment umfasst:

- Einzelfahrscheine
- Mehrfahrtenkarten
- Tages-Karten
- Wochenkarten (nur Wertmarke, Kundenkarte muss bereits vorhanden sein)
- Monatskarten (nur Wertmarke, Kundenkarte muss bereits vorhanden sein)

Ausnahmen: In den RNV-Bussen werden nur Einzelfahrscheine und Tages-Karten angeboten (die anderen Fahrscheine sind an den RNV-Automaten erhältlich). Sondertarife werden teilweise nur in den Fahrzeugen und auf den Linien verkauft, auf denen sie gelten.

Die Fahrscheine sind in der Regel sofort entwertet (bis auf die Mehrfahrtenkarten).

Zahlungsmittel

Für den Verkauf von Tickets durch das Fahrpersonal sollte das Fahrgeld passend bereitgehalten werden.

Geldbeträge bis 10,00 Euro können im Bus gewechselt werden. Höhere Beträge können unter Umständen auch gewechselt werden, das Fahrpersonal ist jedoch dazu nicht verpflichtet. In diesem Fall kann das Fahrpersonal eine Quittung über den zurückbehaltenen Restbetrag ausstellen, die in einem Kundenzentrum oder bei der Verwaltung des Verkehrsunternehmens vorgelegt werden kann.

Ein- und Zwei-Cent-Stücke werden bis zu einem Gesamtbetrag von 5 Cent akzeptiert. Beschädigte Geldscheine können abgelehnt werden.

Beanstandungen des Wechselgeldes oder der vom Fahrpersonal ausgestellten Quittung müssen sofort vorgebracht werden.