D-Ticket JugendBW

Mit dem D-Ticket JugendBW können junge Menschen, die in Baden-Württemberg wohnen oder studieren, für 365 Euro pro Jahr den öffentlichen Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen.

/ lachende Schüler

Beim D-Ticket JugendBW handelt es sich um eine persönliche, nicht übertragbare Jahreskarte
- für Personen unter 21 Jahre mit Wohnort in Baden-Württemberg
- für Schülerinnen und Schüler unter 27 Jahren mit Schul- oder Hochschulstandort in Baden-Württemberg (bei Vorlage eines Ausbildungsnachweises)
- für Studierende unter 27 Jahren mit Wohnort oder Hochschulstandort in Baden-Württemberg (bei Vorlage Studierendenausweis)
- für Auszubildende und Freiwilligendienstleistende unter 27 mit Wohnort in Baden-Württemberg (bei Vorlage eines Ausbildungsnachweises).

Jetzt bestellen und sofort erhalten in den Online-Shops von rnv und DB:

rnv-logo db-logo

Oder mit Bestellschein per Post für den Folgemonat bestellen:

Ihre Meinung zum D-Ticket JugendBW

Auf Wunsch des Landes Baden-Württemberg wurde das JugendticketBW zum 1. Dezember 2023 auf ein Deutschland-Ticket umgestellt. Das Land Baden-Württemberg und die Landkreise unterstützen das Ticket weiterhin in der gleichen Höhe. Kunden bezahlen weiterhin 365,- Euro im Jahr bzw. 30,42 Euro im Monat, können mit dem D-Ticket JugendBW aber den öffentlichen Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen.

Das Land Baden-Württemberg möchte euch/Sie gerne um ein Feedback zu diesem Angebot bitten und laden dich/Sie zur Teilnahme an einer Online-Umfrage ein.

Mit der Umfrage möchten wir mehr darüber herausfinden, wie du/Ihr Kind den ÖPNV in Deutschland und insbesondere in Baden-Württemberg nutzt. Außerdem haben wir ein paar Fragen rund um das D-Ticket JugendBW. Mit der Teilnahme an der Befragung hilfst Du/helfen Sie uns dabei, das ÖPNV-Angebot und das Ticketangebot für Jugendliche und junge Erwachsene weiter zu verbessern. Zielgruppe der Befragung sind also die Inhaberinnen und Inhaber des D-Ticket JugendBW.

Die Befragung ist selbstverständlich komplett anonym. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren benötigen wir die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten. Bei jüngeren Kindern bis 10 Jahren bitten wir Sie als Eltern, stellvertretend für Ihr Kind bis zum 23.06.24 an der Befragung teilzunehmen.

FAQ's

Was ist das D-Ticket JugendBW?

Das D-Ticket JugendBW ist das Nachfolgeangebot des JugendticketBW. Es ist ein Angebot für junge Menschen, um preisgünstig den öffentlichen Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen können. Es ist also ein Deutschland-Ticket, das vom Land Baden-Württemberg sowie den Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg finanziell unterstützt wird.

Was kostet es?

Das das D-Ticket JugendBW kostet 365 Euro im Jahr bzw. 30,42 Euro pro Monat.

Wer kann es kaufen?

Alle jungen Menschen unter 21 mit Wohnort im baden-württembergischen Teil des VRN ohne weiteren Nachweis. Schülerinnen und Schüler unter 27 mit Schul- oder Hochschulort in Baden-Württemberg (mit Ausbildungsnachweis).
Studierende unter 27 Jahren mit Wohn- oder Studienort in Baden-Württemberg.
Auszubildene und Freiwilligendienstleistende unter 27 mit Wohnort in Baden-Württemberg.

Wo kann man es kaufen?

Das D-Ticket JugendBW erhält man
- als Abo online in den Shops von rnv und DB
- als Abo sofort in der Kundenzentren der DB
- als Handy-Ticket mit der App VRN-Ticket (DB)
- mit Bestellschein online oder per Post

Download Bestellschein

Wo gilt es?

Das D-Ticket JugendBW gilt in allen Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehres in Deutschland, jedoch nicht in Fernbussen oder -zügen (z.B. IC, EC, ICE der Deutschen Bahn AG). Eingeschlossen ist im VRN auch die Nutzung der Ruftaxis.
Details zur Gültigkeit

Zu welchen Zeiten gilt es?

Das D-Ticket JugendBW gilt an allen Tagen rund um die Uhr.

Kann ich weitere Personen mitnehmen?

Nein. Das D-Ticket JugendBW beinhaltet keine Mitnahmeregelung von Personen über 6 Jahren.

Ist es übertragbar?

Nein. Das D-Ticket JugendBW ist ein persönliches Ticket, das nicht übertragen werden kann.

Kann ich in der 1. Klasse fahren?

Das D-Ticket JugendBW ist eine Fahrkarte für die 2. Klasse. Ein Übergang in die 1. Klasse ist nicht möglich.

Wann kann ich es kündigen?

Das D-Ticket JugendBW ist ein Jahresabo. Die Vertragslaufzeit beträgt ein Jahr. Danach kann es jederzeit ohne finanziellen Nachteil mit einer Kündigungsfrist von drei Wochen zu jedem folgenden Monatsersten gekündigt werden. Sonderkündigungsrechte gibt es bei Umzug, Schul-, Studien- oder Ausbildungsortwechsel. Studierende haben die Möglichkeit, das VRN JugendticketBW auch im ersten Bezugsjahr zum Semesterende zu kündigen.

Gibt es das MAXX-Ticket und die Schülerjahreskarte weiter?

Ja, diese Tickets wird es auch weiterhin geben.

Gibt es das D-Ticket JugendBW auch als Monatsticket?

Nein, das D-Ticket JugendBW gibt es nur als Jahres-Abo. Das Angebot zielt darauf ab, junge Menschen langfristig an den ÖPNV zu binden. Der günstige Preis ist nur über eine Jahresbindung möglich. Dafür stellen das Land, die Land- und Stadtkreise pro Jahr viele Millionen Euro zu Verfügung.

Ich bin/werde 27 Jahre alt und bin noch in Ausbildung. Bekomme ich das D-Ticket JugendBW auch?

Ab dem 27. Geburtstag kann das D-Ticket JugendBW nicht mehr erworben werden. Für Studierende ab 27 an Hochschulen ohne Semester-Ticket-Vereinbarung und für Auszubildende ist das Deutschland-Ticket in der Regel das günstigste Angebot. Wenn der 27. Geburtstag im ersten Vertragsjahr liegt, bleibt das D-Ticket JugendBW für das gesamte Jahr gültig.

Werden Zuschüsse gewährt?

Die Städte und Landkreise im VRN haben Ihre Satzungen im Zusammenhang mit der Einführung des VRN JugendticketBW überarbeitet. Was das konkret für Ihre möglichen Zuschüsse bedeutet, erfahren Sie bei Ihrer Stadt- oder Kreisverwaltung oder bei Ihrer Schule.

Wie ist es mit #HD4Mobility?

Die Stadt Heidelberg subventioniert das D-Ticket JugendBW weiter.
Der Eigenanteil für die Fahrkarten beträgt 9 Euro pro Monat. Die Voraussetzungen zum Erhalt des Zuschusses bleiben unverändert. Erhältlich ist der Zuschuss auf das D-Ticket JugendBW für Schülerinnen und Schüler welche das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und mit Erstwohnsitz in Heidelberg wohnen. Studierende können diesen Zuschuss der Stadt Heidelberg nicht erhalten.

Tarifbestimmungen