Informationen zum Deutschlandticket

Die Verkehrsminister von Bund und Ländern haben sich am 13. Oktober 2022 dafür ausgesprochen, ein deutschlandweit gültiges ÖPNV-Ticket im Abonnement anzubieten, das 49 Euro im Monat kosten und monatlich kündbar sein soll. Am 2. November haben die Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzler Olaf Scholz die Einführung des neuen "Deutschlandtickets" beschlossen. Das neue Ticket soll es ab Anfang 2023 geben.

Erste Informationen finden dazu Sie hier, sobald es mehr konkrete Informationen gibt, werden wir diese laufend auf dieser Seite einstellen.

Wichtige Fragen und Antworten

Ab wann gibt es das neue Angebot für 49-Euro?

Das Deutschlandticket soll im Jahr 2023 angeboten werden. Derzeit ist noch unklar, wann genau das Deutschlandticket starten wird, denn die Finanzierung ist noch nicht abschließend geklärt.

Was bedeutet Deutschlandticket?

Das Deutschlandticket ist eine persönliche Jahreskarte, die im Abonnement angeboten wird und monatlich gekündigt werden kann. Der Abonnementpreis beträgt 49,- € im Monat. Das Deutschlandticket gilt für eine Personen, deutschlandweit in allen Nahverkehrsmitteln.

Wie lange soll das Deutschlandticket angeboten werden?

Das Deutschlandticket ist auf Dauer angelegt. Die ersten zwei Jahre wird es noch eine Übergangsphase geben. Im 2. Jahr wird das Deutschlandticket dann evaluiert. Anschließend soll es dann in ein Gesetz gefasst werden.

Wo wird das neue Ticket anerkannt?

Das Ticket soll nicht nur im gesamten Gebiet des VRN gelten, sondern in allen Bussen, Bahnen und Zügen des Nahverkehrs in ganz Deutschland. Mit dem Deutschlandticket kann man also nicht nur im VRN fahren, sondern alle U-Bahnen, S-Bahnen, Straßenbahnen und Linienbusse in Deutschland benutzen. Es gilt außerdem im Schienenpersonennahverkehr (Regionalbahn, Regionalexpress und InterRegioExpress), nicht jedoch im Fernverkehr der Deutschen Bahn (z.B. IC, EC oder ICE) oder anderer Bahnen (z. B. FlixTrain).

Gilt das Ticket in der 1. Klasse?

Nein, grundsätzlich soll es nur für Fahrten in der 2. Klasse berechtigen. Aktuell wird noch geprüft, ob es örtlich begrenzt möglich sein wird, gegen Aufpreis die 1. Klasse zu nutzen.

Was müssen Abo-Kunden tun?

Wenn Sie eine VRN-Jahreskarte besitzen, also z.B. ein Rhein-Neckar-Ticket oder eine Karte ab 60, müssen Sie vorerst nichts tun. Wir bzw. die Abo-Center der Verkehrsunternehmen im VRN kommen bezüglich der Umstellung des Abos auf Sie zu.

Was gilt für die Nutzer eines MAXX-Tickets?

Sie müssen zunächst gar nichts tun. Die Abo-Center werden auf Sie zukommen.

Wenn Sie in Baden-Württemberg wohnen oder in Baden-Württemberg zur Schule gehen, können Sie ab März das baden-württembergweit gültige "JugendticketBW" nutzen. Dies wird voraussichtlich ab März 2023 angeboten zum Preis von 365,- € im Jahr und ist damit günstiger als das neue bundesweit gültige Ticket.

Beim JugendticketBW handelt sich um eine Jahreskarte für alle Personen bis 21 Jahre mit Wohnsitz in Baden-Württemberg, sowie für Personen in Ausbildung bis 27 Jahre mit Wohn-, Schul- oder Ausbildungsort in Baden-Württemberg. Das JugendticketBW berechtigt zur Fahrt in ganz Baden-Württemberg, im VRN wird das "VRN JugendticketBW" ausgegeben, das über Baden-Württemberg hinaus im gesamten Gebiet des VRN anerkannt wird (in der Westpfalz ab 14:00 Uhr).

Darum kündigen Sie Ihr MAXX-Ticket bitte nicht, sondern warten auf die Nachricht Ihres Abo-Centers, damit mit Ihrer Zustimmung eine Umstellung entweder auf das VRN JugendticketBW oder das neue bundesweit gültige Angebot erfolgen kann.

Was können Kunden tun, die bisher noch keine VRN-Jahreskarte besitzen?

Sie erhalten das Deutschlandticket über die Verkehrsunternehmen im VRN und es wird auch in der myVRN-App erhältlich sein. Sobald feststeht, ab wann das Deutschlandticket angeboten werden kann, werden wir Sie hier über die Möglichkeiten der Bestellung informieren.