Schülerjahreskarten zum Schulbeginn

/ Vrn Busschule

Jahreskarten für Schüler und Auszubildende sind in den Monaten vor Schulbeginn sehr begehrt.

Hier sind unsere Tipps für eine rechtzeitige Zustellung sowie für den Fall, dass Sie die Bestellfrist verpasst haben.

VRN-Schülerjahreskarten

Mit dem MAXX-Ticket gehen Schüler und Auszubildende für wenig Geld on Tour und genießen für jeweils ein Jahr nahezu unbeschränkte Mobilität im gesamten VRN-Gebiet (in der Westpfalz an Schultagen erst ab 14 Uhr, sonst ganztägig).

Die Jahreskarte Ausbildung Westpfalz ist eine persönliche Jahreskarte für Schüler und Auszubildene gültig im "Westpfalz"-Bereich des VRN. Sie wird bis max. Preisstufe 3 ausgestellt. Sie gilt außerdem an Schultagen ab 14 Uhr (und sonst ganztägig) im gesamten VRN.

Für alle, die ohne zeitlichen Einschränkungen im gesamten Verbundgebiet mobil sein wollen, gibt es das SuperMAXX-Ticket.

Mit dem neuen Schülerticket Hessen fahren Schüler und Auszubildende ab dem Schuljahr 2017/2018 ein Jahr lang für nur einen Euro pro Tag durch ganz Hessen. Das Ticket erweitert das bestehende VRN-Angebot an Schülerjahreskarten und bietet neben MAXX-Ticket und SuperMAXX-Ticket allen Schülern und Auszubildenden aus Hessen noch mehr Mobilität.

Weitere Informationen

Erstbestellung

Bestellung per Post

Die Jahreskarten für Schüler und Auszubildende können zu jedem Monatsersten bestellt werden, wenn der Bestellschein bis spätestens zum 10. des jeweiligen Vormonats bei einem der ausstellenden Verkehrsunternehmen eingegangen ist. Wir empfehlen vor allem in den Monaten vor Schulbeginn die Frist unbedingt einzuhalten, um rechtzeitig das Ticket zu erhalten. Beispiel: Um die Jahreskarte zum 1. August zu erhalten, muss die Bestellung bis zum 10. Juli erfolgen.

Die Jahreskarten für Schüler und Auszubildende im VRN sind persönliche Jahreskarten, die eine Bestätigung der Schule bzw. des Ausbildungsbetriebes erfordern - in der Regel in Form eines Stempels auf dem Bestellschein. Ebenfalls notwendig ist ein aktuelles Lichtbild und ein gültiges Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung).

Tipp: Holen Sie sich rechtzeitig vor den Schulferien die Bestätigung der Schule. Im Schulsekretariat erfahren Sie auch, ob Ihre Jahreskarte vom Kreis bzw. von der Stadt bezuschusst wird. In diesem Fall wird Ihnen auch mitgeteilt, welches Verkehrsunternehmen Ihr Ticket ausstellen wird. Die Schulsekretariate sind während der Schulferien geschlossen. In der Regel öffnen Sie wieder zwei Wochen vor Schulbeginn.

Checkliste:
- vollständig ausgefüllter Bestellschein inklusive SEPA-Lastschriftmandat
- Bestätigung der Schule/des Ausbildungsbetriebes (in der Regel Stempel im Bestellschein)
- aktuelles Lichtbild (bitte den Namen sowie Anschrift auf der Rückseite notieren) (nicht notwendig beim Schülerticket Hessen)
- Bestellung rechtzeitig (bis zum 10. des Vormonats) an das gewünschte/zugewiesene Verkehrsunternehmen senden (Anschriften stehen im jeweiligen Bestellschein)

Online-Bestellung

MAXX-Tickets, SuperMAXX-Tickets und die Jahreskarte Ausbildung Westpfalz können auch online bestellt werden, sofern für das Ticket kein Kostenzuschuss seitens des Schulträgers (Kreis, Stadt) gewährt wird. Die erforderlichen Unterlagen (Schulbescheinigung, Lichtbild) müssen während des Online-Bestellprozesses in digitaler Form ebenfalls eingereicht werden.

Die Online-Bestellung Ihrer Schülerjahreskarte erfolgt direkt aus unserer Online-Auskunft. Wählen Sie die gewünschte Verbindung aus und klicken Sie auf die Schaltfläche "Tickets". Das Ticket wird rechtzeitig zum Monatsbeginn zugestellt, wenn die Online-Bestellung bis spätestens zum 20. des Vormonats erfolgt ist. Das ausstellende Verkehrsunternehmen ist in diesem Fall die Deutsche Bahn.

Folgetickets

Nach einer Erstbestellung werden Schülerjahreskarten in der Regel bis zum 15. Lebensjahr automatisch zugestellt. Auch Tickets, die über die Schule abgewickelt werden, verlängern sich automatisch ab dem zweiten Bezugsjahr, meist jedoch nur bis zur 10. Klasse (ab der 11. Klasse muss in diesem Fall die Jahreskarte selbst beantragt werden). Das Schülerticket Hessen gilt bis zum 18. Lebensjahr. Wenn man es länger beziehen möchte, muss es vor dem 18. Geburtstag verlängert werden.

Bitte beachten Sie, Adress- und Bankänderungen rechtzeitig mitzuteilen, da ansonsten eine rechtzeitige Zustellung des Folgetickets nicht möglich ist.

Bei einem Schulwechsel sollten Sie das Ticket neu bestellen.

Bestellfrist verpasst?

Dann helfen Ihnen die Kundenzentren der RNV, der Rhein-Neckar-Bus, die Reisezentren der Deutschen Bahn und die SWK-Mobilitätszentrale in Kaiserslautern gerne weiter. Bis zum 10. des Monats erhalten Sie dort sofort ein vorläufiges MAXX-Ticket gültig rückwirkend zum 1. des Monats. Der erste Monatsbeitrag ist unmittelbar am Schalter zu entrichten. Sie benötigen dafür ebenfalls die vollständig ausgefüllten Unterlagen einschließlich Lichtbild und Stempel der Schule oder des Ausbildungsbetriebes. Das endgültige MAXX-Ticket wird Ihnen vom jeweiligen Abo-Center zum Folgemonat zugeschickt.

In der SWK-Mobilitätszentrale Kaiserlautern werden zusätzlich auch Jahreskarten Ausbildung Westpfalz sowie SuperMAXX-Tickets ausgestellt.

Hier erhalten Sie das vorläufige MAXX-Ticket Öffnungszeiten
rnv, Heidelberg
(Kurfürsten-Anlage 62 -am Hauptbahnhof)
Mo - Fr 9-18 Uhr, Sa 10-15 Uhr
rnv, Ludwigshafen (Berliner Platz) Mo - Fr 9-18 Uhr, Sa 10-15 Uhr
rnv, Mobilitätszentrale Mannheim (Stadthaus N1) Mo - Fr 9-18 Uhr, Sa 10-15 Uhr
Rhein-Neckar-Bus, Buchen (Wimpinaplatz) Mo-Fr 8-12 Uhr und 12.30-16 Uhr, Sa 8-12 Uhr
Rhein-Neckar-Bus, Heidelberg
(Hatschekstraße 34)
Mo-Do 7.30-16 Uhr, Fr 7.30-14.30 Uhr
Rhein-Neckar-Bus, Mosbach-Neckarelz (Oststraße 4) Mo-Do 7.30-12.15 Uhr und 12.45-16 Uhr,
Fr 7.30-12.15 Uhr und 12.45-14 Uhr
SWK, Mobilitätszentrale Kaiserslautern (Fruchthallstr. 14) Mo–Fr 7-18 Uhr, Sa 10–14 Uhr