3. Fahrpreis

3.1 Fahrpreisermittlung

(1) Fahrpreise und deren Stufe ergeben sich aus der Fahrpreistafel. Der Fahrpreis richtet sich nach der Anzahl der durchfahrenen Waben. Waben, die bei einer Fahrt mehrmals berührt werden, werden bei der Preisbildung nur einmal berechnet.

(2) Beginnt oder endet eine Fahrt an einer Haltestelle, die auf einer Wabengrenze liegt, so zählt diese Haltestelle zu der Wabe, in der die Fahrt durchgeführt wird.

(3) Wird während einer Fahrt eine Wabengrenze berührt, wird (2) analog angewendet.

(4) Für Fahrten im Verbundtarifraum des VRN ab der Preisstufe 7 und mehr gilt die Preisstufe 7.

(5) Für den Übergang in die 1. Klasse gelten besondere Regelungen (siehe Ziffer 9.1).

3.2 Großwaben und Umlandwaben

3.2.1 Großwaben

Die Stadtgebiete Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen bilden je eine Großwabe. Für den Verkehr aus oder nach Großwaben richtet sich der Fahrpreis nach der Anzahl der befahrenen Normalwaben. Die Fahrpreise für Großwaben ergeben sich aus der Fahrpreistafel.

3.2.2 Umlandwaben

In der Westpfalz gibt es Umlandwaben um die Städte Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken. Innerhalb dieser im Wabenplan besonders gekennzeichneten Umlandwabenbereiche gilt für Fahrten von und nach diesen Waben die Preisstufe 21 (siehe Fahrpreistabelle). Innerhalb einer Wabe gilt grundsätzlich die Preisstufe 1. Bei Fahrten aus und nach Umlandwaben richtet sich der Fahrpreis nach der Anzahl der durchfahrenen Waben.

Die Umlandwaben sind:
• Umlandbereich Kaiserslautern – Waben Nr. 100, 800, 801, 818, 819, 821, 825, 826, 827, 845, 847, 857, 990
• Umlandbereich Pirmasens – Waben 700, 721, 723, 725, 730, 731, 733, 738, 744, 746, 748, 751, 753
• Umlandbereich Zweibrücken – Waben 709, 710, 711, 712, 713, 715, 716, 718, 742, 744

3.3 Kinder

Die in der Fahrpreistafel angegebenen Fahrpreise für Kinder gelten für Kinder bis 14 Jahre (einschließlich). Kinder vor Vollendung des 6. Lebensjahres werden in Begleitung einer Aufsichtsperson mit gültigem Fahrschein unentgeltlich befördert. Eine Aufsichtsperson
(gem. Satz 2) kann bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren unentgeltlich mitnehmen. Ansonsten ist der Fahrpreis für Kinder zu entrichten.

Abweichungen von diesen Bestimmungen für bestimmte Fahrscheinangebote sind jeweils gesondert aufgeführt.