Die Stadt

Tauberbischofsheim präsentiert sich als Kreisstadt des Main-Tauber-Kreises und Ferienort an der „Romantischen Straße“ im Lieblichen Taubertal als ausgesprochen malerisch und vielseitig. Am besten lernt man die historische Stadt bei einem „Bischemer Altstadtrundgang“ kennen. Ausgangspunkt ist das neugotische Rathaus am Marktplatz; dort befindet sich auch die Tourist-Information. Wer sich über die Waage unter den Arkaden wundert: Sie war im 18. Jahrhundert die Stadtwaage der Marktleute. Den Marktplatz säumen überwiegend fränkische Fachwerkhäuser – wie z. B. die „Alte Post“ oder die „Stern-Apotheke“ mit Fratzenköpfen.

Aber auch der Barockpalais Bogner ist ein echtes Schmuckstück. Als schönstes Fachwerkhaus gilt das „Liebler-Haus“ in der unteren Fußgängerzone mit Darstellungen von Melusinen (Meerjungfrauen) und Wassermännern. Auch die Peterskapelle aus dem 12. Jahrhundert sowie das Kurmainzische Schloss aus dem 13. Jahrhundert (heute Tauberfränkisches Landschaftsmuseum), sind einen Besuch wert. Vom Türmersturm erklingt von Mai bis Anfang Oktober jeden Freitag um 21 Uhr das „Abendlied“. Die Tourist-Information bietet neben den öffentlichen Führungen verschiedene Themenspaziergänge an – z. B. einen Altstadtrundgang mit Besichtigung des Olympiastützpunktes Fechten oder eine Kinderstadtführung mit Besteigung des Türmersturms.

Weitere Informationen

Einfach ankommen

Tauberbischofsheim Bahnhof ist bequem mit den Bussen und Bahnen im VRN erreichbar.