Die Stadt

Im hübschen, stimmungsvollen Michelstadt im Odenwald gibt es viel zu sehen. Bereits die alte Stadtmauer, durch die man schreiten muss, um auf den alten Marktplatz zu gelangen, beeindruckt. Hier steht das berühmte Michelstädter Rathaus aus dem Jahr 1484. Die Altstadt ist geprägt von Fachwerkbauten; hervorzuheben sind die Fassaden der Apotheke und der Schmiede, die ehemalige Färberei und der Diebsturm. Michelstadt ist außerdem bekannt für gutes Bier. Wer wissen möchte, wie es gebraut wird, kann dies in der Brauerei Michelstädter Rathausbräu erfahren; täglich steht sie Besuchern offen und nach Voranmeldung gibt es eine Führung mit anschließender Bierprobe.

Ebenfalls einen Besuch wert ist das Odenwaldmuseum mit einer Modelleisenbahnlandschaft in der Kellerei. Auch der Einhardsbasilika und dem Schloss Fürstenau im Stadtteil Steinbach (5 Min. Fußweg vom Bahnhof) sollten Kulturinteressierte einen Besuch abstatten. Weitere Attraktionen sind zu Pfingsten der Bienen- und in der Adventszeit der Weihnachtsmarkt. Zwischen April und Dezember findet jeden Sonntag um 11.30 Uhr ein offener Altstadtrundgang statt (weitere Führungen auf Anfrage bei der Gästeinformation).

Weitere Informationen

Einfach ankommen

Ab Bahnhof Michelstadt sind es ca. 15 Minuten Fußweg in die Altstadt. Michelstadt liegt im Übergangsbereich zum Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV). Es werden alle verbundweit gültigen VRN-Fahrausweise (Preisstufe 7/Netz) außer Einzelfahrscheine, Endtecker-Tickets und Kombi-Tickets anerkannt. MAXX-Tickets und Zeitkarten Ausbildung Preisstufe 7 gelten an Schultagen in Hessen erst ab 14 Uhr.