Die Stadt

Die Universitätsstadt am Neckar gehört zu den wenigen Städten Deutschlands, die den Zweiten Weltkrieg nahezu unversehrt überstanden haben. Als „Place to go“ ist sie Ziel zahlreicher in- und ausländischer Touristen. Das tut ihrem Charme jedoch keinen Abbruch. Immer noch und immer wieder ist es schön, mit der historischen Bergbahn zum Schloss hinaufzufahren, auf den Neckarwiesen zu picknicken, in kleinen Läden zu shoppen, durch die romantische Altstadt zu flanieren oder in Antiquariaten zu stöbern, um schließlich in einem urgemütlichen Café die Seele baumeln zu lassen.

Wer tiefer oder einfach mal anders in die Stadt(-geschichte) einsteigen möchte, schließe sich einer der zahlreichen Führungen an. Die Heidelberg Marketing GmbH bietet diverse öffentliche Führungen, Stadtrundfahrten und Touren an, darunter philosophische und kulinarische Spaziergänge, Segway- oder Cabriobus-Touren. Der Heidelberger Gästeführer e. V. hat über 45 thematische Spaziergänge im Programm. Man kann sich z. B. von einem Frauenzimmer im historischen Kostüm durch die Altstadt führen lassen und dabei vieles über Heidelberg als Liebesnest von anno dazumal erfahren. Neu sind eine geologische Zeitreise und die Gruseltour “Haunted Heidelberg”.

Weitere Informationen

Einfach ankommen

Ab Heidelberg Hauptbahnhof mit Bussen oder Straßenbahnen bis zur Haltestelle "Bismarckplatz" oder mit Buslinie 32 bis "Uniplatz".