Die Stadt

Germersheim am Rhein sollte einmal als Bollwerk gegen die Franzosen dienen. So hatte es der Deutsche Bund 1815 beschlossen. Doch als die wuchtige Festung nebst Garnison 1861 endlich fertig war, galt sie militärtechnisch als überholt. Die Stadt hat aus dem Fauxpas eine Landmarke gemacht: In den einstigen Militärgebäuden, die sich mitten durch die Stadt ziehen, befinden sich heute die Hochschule sowie zahlreiche Kultur- und Sozialeinrichtungen.

Es lohnt sich, an einer Führung durch die Festungs-anlagen mit all ihren Gräben, Wehrgängen und Stadttoren teil-zunehmen. Gebucht werden können auch Führungen mit einer Bauersfrau im historischen Gewand oder einem Steuerbeamten in Uniform von 1880. Multimedial aufbereitet ist die Festungs-geschichte in gleichnamiger Dauerausstellung im Weißenburger Tor (Besucherzentrum). Ein Bummel durch die hübschen Gassen der beschaulichen Innenstadt, ein Latte macchiato in einem der Eiscafés mit südlichem Flair oder eine Nachenfahrt auf dem Altrhein (siehe Rubrik „Unterwegs auf Rhein & Neckar“) runden den Besuch der wehrhaften Stadt ab.

Weitere Informationen

Einfach ankommen

Germersheim liegt im Übergangsbereich zum Karlsruher Verkehrsverbund (KVV). Es werden alle VRN- und KVV-Tarife anerkannt.