Das Museum

Das Deutsche Straßenmuseum im ehemaligen Zeughaus von Germersheim ist bundesweit das einzige Museum, das sich umfassend mit dem Thema Straße beschäftigt. Das ist spannender, als es vielleicht klingen mag: Den Besuchern wird sehr anschaulich und unterhaltsam die Geschichte des Straßenbaus von der Römerzeit bis zum Autobahn-Zeitalter, inklusive Lenkungs- und Sicherungstechniken, dargestellt. Besonders beeindruckend sind die Konstruktionen von Tunnel- und Brückenbauten im Maßstab 1:1. Darüber hinaus kann man sich über Baustoffe, Materialprüfung und Recycling im Straßenbau informieren. Modelle und Landschaftspanoramen sorgen für die entsprechende Atmosphäre während des Rundgangs. Zu den „Bonbons“ des Museums zählen eine ehemals von Pferden betriebene Straßenwalze, eine bis heute funktionsfähige Dampfwalze, ein Teerspritzgerät und Betonzertrümmerer.

Einfach ankommen und sparen

Ab Bahnhof Germersheim sind es ca. 10 Minuten Fußweg. Bei Vorlage einer gültigen VRN-Tages-Karte oder eines Rheinland-Pfalz-Tickets wird eine Ermäßigung von 2 Euro pro Person auf den regulären Erwachsenenpreis gewährt.

Unsere Ticketempfehlungen