VRNnextbike in Kaiserslautern

/VRN Vrnnextbike Kaiserslautern Hbf-kl

Erfolgsbilanz nach dem ersten Betriebsjahr

Heute stellten die Partner des Fahrradvermietsystems VRNnextbike, der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN), die Stadtwerke Kaiserslautern GmbH (SWK), die Stadt Kaiserslautern und die Firma nextbike am Hauptbahnhof in Kaiserslautern die Bilanz nach dem ersten Betriebsjahr vor. VRNnextbike erweitert das umweltschonende Mobilitätsangebot des ÖPNV. Seit dem Start im Juni 2017 wurden bis einschließlich Juni 2018 insgesamt 25.317 VRNnextbike Fahrräder in Kaiserslautern ausgeliehen. Dabei hat sich die Zahl der Ausleihen im ersten Halbjahr 2018 gegenüber dem Vorjahr fast vervierfacht.

Im Juni 2017 startete das Fahrradvermietsystem VRNnextbike in Kaiserslautern mit 120 Fahrrädern und 15 Stationen, dank der Unterstützung durch die SWK und die Stadt Kaiserslautern.

Das System konnte in kurzer Zeit mit Hilfe von mehreren Kooperationspartnern auf insgesamt 21 Stationen ausgebaut und ergänzt werden. Zudem konnten durch die Anbindung der Stationen an der TU Kaiserslautern und der Hochschule Kaiserslautern weitere Nutzergruppen für das System in Kaiserslautern dazu gewonnen werden.

Insgesamt wurden im ersten Betriebsjahr in Kaiserslautern 25.317 VRNnextbike Fahrräder ausgeliehen. Von Juni bis Dezember 2017 wurden insgesamt 5.981 Ausleihen getätigt. Von Januar bis einschließlich Juni 2018 waren es bereits 19.336 Ausleihen. Dieser enorme Anstieg in den Ausleihen seit dem Jahresbeginn 2018 hängt sicherlich auch mit dem Start der Testphase zum CampusRad an der TU Kaiserslautern zusammen.

Die Beteiligten Partner sind mit dieser tollen Entwicklung sehr zufrieden.

Die TOP 5 – Stationen im System Kaiserslautern sind (2018):

- Trippstadter Straße / Institute
- Davenportplatz
- Hauptbahnhof
- TU Kaiserslautern Mensa
- Hauptbahnhof / Zollamtstraße

Ein möglicher Systemausbau durch weitere Stationen in Kaiserslautern ist mit den Partnern vor Ort momentan in Planung.

Die Firma nextbike, Kooperationspartner des VRN, hat das System in über 50 Städten bundesweit und auch in mehreren europäischen Ländern wie z.B. in Polen und in Großbritannien aufgebaut, zu denen die registrierten Kunden ebenfalls Zugriff haben.

Und so funktioniert´s

Der Kunde registriert sich einmalig kostenlos im Internet unter www.vrnnextbike.de. Zum Fahrradmieten dann per Handy-App, Hotline oder am Stationsterminal vor Ort das Kennzeichen des gewünschten Rades eingeben. Das Rad wird dann freigegeben und ein Code für das Zahlenschloss angezeigt. Auf einen Account können bis zu vier Fahrräder gleichzeitig ausgeliehen werden. Zurückgegeben werden können die Räder nur an den offiziellen VRNnextbike-Stationen. Das Mindestalter für die Nutzung des Fahrradvermietsystems ist 16 Jahre.

Inhaber von VRN-Halbjahres- und Jahreskarten sowie Stadtmobil-Kunden fahren mit dem VRN+RadCard-Tarif günstiger. So kostet z.B. die jährliche Grundgebühr nur 39 Euro und bei jeder Ausleihe ist die erste halbe Stunde frei. Die maximale Tagesgebühr kostet nur 5 Euro.

Auch SWKcard-Besitzer erhalten den RadCard-Tarif zum Preis von 39 Euro jährlich, inklusive 30 Freiminuten bei jeder Fahrt. Die maximaleTagesgebühr beträgt für SWKcard-Inhaber ebenfalls nur 5 Euro.

Weitere Informationen und den aktuellen Stationsplan sind erhältlich unter www.vrnnextbike.de