VRNnextbike startet in Weinheim

/Stadt Weinheim Vrnnextbike In Weinheim - Ob Bernhard 26-4-2018-ii-kl

Offizieller Start von VRNnextbike in Weinheim am Dürreplatz mit u.a. von rechts Alexander Korol und Onur Semerci von nextbike, Volkhard Malik, VRN-Geschäftsführer und auf dem Rad sitzend Oberbürgermeister Heiner Bernhard.

Stadt erweitert Mobilitätsangebot mit umweltfreundlichem Fahrradvermietsystem

Heute stellten die Stadt Weinheim zusammen mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und der Firma nextbike das öffentliche Fahrradvermietsystem VRNnextbike vor, dass nun auch in Weinheim mit neun Stationen und 50 Fahrrädern eine umweltfreundliche Alternative und Ergänzung zur individuellen Mobilität bietet.

„Wir freuen uns, mit VRNnextbike einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz in Weinheim zu leisten und hoffen auf eine intensive Nutzung des Systems durch die Weinheimer Bürger und die Besucher der Stadt“, sagte Oberbürgermeister Heiner Bernhard, Stadt Weinheim.

Zum Start von VRNnextbike wurden 9 Stationen mit insgesamt 50 Fahrrädern in Weinheim aufgebaut Die Fahrräder stehen am Hauptbahnhof, der Stadthalle, am Dürreplatz, der Wormser Straße, am Krankenhaus/Behördenzentrum, an den Haltepunkten Blumenstraße, Stahlbad und Händelstraße sowie am Schlosspark Die entsprechenden Flächen dazu wurden von der Stadt Weinheim zur Verfügung gestellt.

„Wir versuchen die Stationen möglichst an stark frequentierten städtischen Verkehrsknotenpunkten, oft in unmittelbarer Nähe von Haltestellen des ÖPNV zu platzieren. Damit wird die Verknüpfung von Bus und Bahn mit dem Fahrrad erleichtert und stellt einen weiteren Beitrag zum Mobilitätsverbund dar“, erklärt Volkhard Malik, Geschäftsführer des VRN.

Mit der Neueinrichtung von VRNnextbike in Weinheim wächst das Fahrradvermietsystem in der Metropolregion Rhein-Neckar kontinuierlich weiter. Die Ausleihe und Rückgabe ist an allen VRNnextbike-Stationen der teilnehmenden Städte und Kooperationspartnern möglich. Somit kann das System in Weinheim auch mit den Städten in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen, Bürstadt, Bensheim, Worms, Speyer und Kaiserslautern kombiniert werden. Weitere Städte, wie z.B. Heppenheim, Hockenheim oder auch Schwetzingen folgen in Kürze.

Die Firma Nextbike, Kooperationspartner des VRN, hat das System in über 50 Städten bundesweit und auch in mehreren europäischen Ländern wie z.B. in Polen und in Großbritannien aufgebaut, zu denen die registrierten Kunden ebenfalls Zugriff haben.

Und so funktioniert´s

Der Kunde registriert sich einmalig kostenlos im Internet unter www.vrnnextbike.de. Zum Fahrradmieten dann per Handy-App, Hotline oder am Stationsterminal vor Ort das Kennzeichen des gewünschten Rades eingeben. Das Rad wird dann freigegeben und ein Code für das Zahlenschloss angezeigt. Auf einen Account können bis zu vier Fahrräder gleichzeitig ausgeliehen werden. Zurückgegeben werden können die Räder nur an den offiziellen VRNnextbike-Stationen. Das Mindestalter für die Nutzung des Fahrradvermietsystems ist 16 Jahre.

Inhaber von VRN-Halbjahres- und Jahreskarten sowie Stadtmobil-Kunden fahren mit dem VRN+RadCard-Tarif günstiger. So kostet z.B. die jährliche Grundgebühr nur 39 Euro und bei jeder Ausleihe ist die erste halbe Stunde frei. Die maximale Tagesgebühr kostet für nur 5 Euro.

Weitere Informationen und den aktuellen Stationsplan sind erhältlich unter www.vrnnextbike.de

Download und weitere Informationen