VRNnextbike in der Metropolregion Rhein-Neckar auf der Überholspur Erfolgreiche Bilanz 2017 mit rund 217.900 Ausleihen – Systemerweiterungen in 2018 folgen

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2016 von VRNnextbike, dem Fahrradvermietsystem in der Metropolregion Rhein-Neckar, wurden die Bilanzzahlen in 2017 nochmals übertroffen.

Dies belegen die Ausleihzahlen, die der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und nextbike bekanntgaben. Mit insgesamt 217.934 Ausleihen an 130 Stationen mit 850 Rädern im System wurden im Kalenderjahr 2017 Bestwerte erzielt. Die Steigerungsrate gegenüber dem Jahr 2016 betrug demnach 26 Prozent.

„Wir werden die hohen Qualitätsansprüche unserer Kunden und die Vielfalt der Stationen zusammen mit unseren Partnern aufrecht halten und möchten damit einen Beitrag leisten, die Nutzerzahlen auch in den kommenden Jahren zu steigern“, bilanzierte Onur Semerci, Projektmanager von nextbike.

Volkhard Malik, Geschäftsführer des VRN: „Wir freuen uns über das sehr gute Ergebnis und werden das Fahrradvermietsystem VRNnextbike als umweltfreundliche Mobilität und Ergänzung zu Bus und Bahn im weiteren Verlauf der Fortbewegungsmittel im VRN auch in 2018 weiter ausbauen. In diesem Jahr folgen neun weitere Städte, die das System ergänzen“.

Das gute Resultat konnte insbesondere erreicht werden, da die einzelnen Stationen meist nicht mehr als 500 m auseinanderliegen, der Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel durch günstig zu ÖPNV-Haltestellen gelegene Stationen erleichtert wird und zum anderen besondere Tarife die Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsträger ermöglicht.

VRNnextbike Highlights in 2017

Das bereits bestehende Netz von Stationen in Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg, Speyer und Bensheim wurde im Geschäftsjahr 2017 weiter ausgebaut.

In Worms, Bürstadt und Kaiserslautern erfolgte der Systemstart im Juni 2017.

Kooperationen mit der Hochschule Worms und der DHBW Mannheim (CampusRad), der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz Kreis, der Kreisverwaltung Rhein-Neckar Kreis, der Demando GmbH und dem Fraunhofer ITWM Kaiserslautern konnten abgeschlossen werden.

Einzelne Ergebnisse

Alle einzelnen Städte weisen Steigerung gegenüber dem Vorjahr 2016 auf. Die größte prozentuale Steigerung mit über 80 Prozent gab es in Ludwigshafen auf nun über 12.000 Ausleihen. Bensheim steigerte sich um über 50 Prozent auf 1.500 Ausleihen, Heidelberg um 37,5 Prozent auf rund 26.000 Ausleihen. In Mannheim gab es eine Nachfragesteigerung von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf hohem Niveau mit über 160.000 Ausleihen durch die Kooperationen mit der Universität Mannheim und der DHBW Mannheim (CampusRad). In Speyer gab es eine leichte Steigerung von knapp 4 Prozent.

Die Neuzugänge Worms mit über 4.200 Ausleihen und Kaiserslautern mit knapp 6.000 Ausleihen haben einen erfolgreichen Start hingelegt, ebenso wie Bürstadt.

72 Prozent der Fahrten dauerten weniger als 15 Minuten. 17 Prozent der Ausleihen umfassten 15 bis 30 Minuten. Die stärksten Wochentage waren der Mittwoch und Donnerstag. Die stärkste Nutzerfrequenz wurde zwischen 17 und 18 Uhr festgestellt.

Der regionale Charakter von VRNnextbike wurde deutlich, da 4,8 Prozent der Fahrten zwischen den beteiligten Kommunen stattfanden, insbesondere hier zwischen Mannheim und Ludwigshafen.

76 Prozent der Kunden liehen ihr VRNnextbike über die nextbike App aus - Tendenz steigend. Aber auch alle anderen Verleihkanäle wie Terminal (20 Prozent), Callcenter inkl. Sprachcomputer (4 Prozent) wurden in Anspruch genommen.

Von den über 17.000 Kunden nutzten rund 6,5 Prozent den Jahrestarif. Weitere 27 Prozent waren Kunden von CampusRad, der Kooperation mit den jeweiligen Universitäten und Hochschulen. Damit verwendeten 2 von 3 Personen das Fahrradvermietsystem im Normaltarif.

Die am häufigsten frequentierte Station war in fast allen Städten der Hauptbahnhof.

Ausblick 2018

In den ersten beiden Monaten 2018 wurde der positive Trend der Ausleihen weiter bestätigt. Gerade im Januar konnte eine Steigerung von 36 Prozent erreicht werden.

Im Frühjahr bzw. Sommer 2018 wird das Fahrradvermietsystem in den Städten Heppenheim, Weinheim, Schwetzingen, Hockenheim und Frankenthal starten.

Im weiteren Verlauf von 2018 streben die Kommunen Dossenheim, Heddesheim, Ladenburg, Lampertheim und Neustadt an der Weinstraße die Einführung von VRNnextbike nach Möglichkeit an.

Vorgesehen sind weitere Kooperationen mit Unternehmen und Hochschulen. Dazu finden Gespräche mit weiteren Kommunen im ganzen VRN Verbundgebiet statt. Ziel ist es, VRNnextbike als regionales Fahrradverbundsystem weiter auszubauen.

Nach dem großen Erfolg des Projektes „VRN Mobile Cinema“ während dem Rad-Jubiläumsjahr in Mannheim, wird dieses Kino-Projekt zum Mitmachen auch in 2018 weiter fortgesetzt. Geplant sind für die diesjährige Reihe insgesamt sechs Termine mit Start am 13. Juli 2018 Die letzte Veranstaltung soll am 17. August 2018 stattfinden.

Download Pressemitteilung