Das komplette Verbundgebiet im Blick mit der neuen interaktiven Karte des VRN

Die Region entdecken mit Hintergrundinfos zur Mobilität, mit Freizeittipps, touristischen Zielen

/Fotolie/VRN Vrn Ik Zoo Kl-laptop

Ab sofort können Fahrgäste das Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) neu entdecken. Auf www.vrn.de steht in der Fahrplanauskunft unter dem Kartensymbol eine neue interaktive Karte zur Verfügung, die aktuelle Informationen zu Haltestellen, Mietstationen für Auto und Fahrrad, P+R-Möglichkeiten und Parkhäusern, Verkaufsstellen oder Freizeitangeboten bereit hält.

Die Reiseplanung war noch nie so einfach: Start und Ziel können entweder über die Suchfelder der Fahrplanauskunft oder direkt in der Karte ausgewählt werden. Die Route wird mit allen Mobilitätsangeboten, Geh- und Fahrzeiten angezeigt und als rote Linie auf der Karte visualisiert. Links im Infobereich werden je nach angeklicktem Element entsprechende Hintergrundinformationen bereitgestellt. So bietet der neue Service zu jedem Punkt auf der Karte einen Abfahrtsmonitor an, der in Echtzeit über die Ankunft und Abfahrt von Bussen und Bahnen an Haltestellen in der Umgebung informiert. Bei VRNnextbike-, JoeCar- und stadtmobil-Stationen werden die aktuelle Verfügbarkeit und die genaue Position ermittelt und entweder im Infobereich oder bei Rechtsklick direkt in der Karte angezeigt.

Neu: VRN-Freizeitbereich

In der Karte werden Hintergrundinformationen zu den meisten Freizeittipps und vielen Sehenswürdigkeiten geliefert, die die Planung eines Ausfluges erleichtern. Weiterführende Links eröffnen dem Besucher den neuen VRN-Freizeitbereich, der aktuell mehr als 150 Freizeittipps in der Region von Action über kulturelle Weiterbildung bis zur Entspannung bereithält. Bis Ende 2018 wird der Bereich um weitere 100 Ausflugsziele erweitert werden und auch danach stetig wachsen. Über diverse Filtermöglichkeiten kann jeder Nutzer sowohl in der Interaktiven Karte als auch im VRN-Freizeitbereich seine individuellen Einstellungen vornehmen und sich nur das anzeigen lassen, was ihn auch interessiert.

„Mit der neuen interaktiven Karte haben wir den Grundstein für eine dynamische Mobilitätsauskunft gelegt“, erklärt Cristina Reisenauer, Projektleiterin und zuständig für Konzeption und Gestaltung im Team Multimodale Plattform und technische Infrastruktur beim VRN. „Mit den aktuellen Funktionen und den Erweiterungen, die wir schon in Planung haben, möchten wir unseren Fahrgästen und denen, die es noch werden wollen, ein nützliches Hilfsmittel zur Reiseplanung und Freizeitgestaltung an die Hand geben.“

Die Karte ist für PC und Tablets ab einer Auflösung von 801 Pixel optimiert. Die Nutzung über Smartphone und kleineren Tablets ist derzeit noch nicht möglich, aber in Arbeit. Allen Smartphone- und Tablet-Nutzern wird die VRN Companion-App empfohlen, die über eine integrierte Kartenfunktion verfügt und demnächst mit einer neuen erweiterten Version herauskommt.

Die Features auf einen Blick:

 Haltestellen mit Linieninformationen und Abfahrtsmonitor in Echtzeit
 stadtmobil-, JoeCar- und VRNnextbike-Stationen mit aktueller Zahl der verfügbaren Mietwagen und Mieträdern sowie aktuelle Position
 Standorte der VRN-Mobilitätszentralen und Verkaufsstellen
 P+R-Parkplätze sowie Parkhäuser (vorerst nur in Mannheim, Erweiterung folgt)
 Ausflugstipps und Freizeitziele mit Hintergrundinformationen, die ständig erweitert und aktualisiert werden.