VRN Mobile Cinema - Finale FRANKLIN

/Andreas Henn Andreashenn- S2a2379-k _002_

Fahrradkino am 20. Oktober zeigt den Dokumentarfilm „Niemandsland“

Zum Finale von VRN Mobile Cinema, rollt das „Fahrradkino“ am kommenden Freitag, 20. Oktober ins FRANKLIN-Quartier. Der besondere Kinogenuss an außergewöhnlichen Orten, der in Kooperation zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und der Stadt Mannheim zum 200. Geburtstag des Fahrrades ins Leben gerufen wurde, hat stets die gesamte Kino-Technik in zwei großen Lastenrädern samt Anhängern dabei.

Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Niemandsland“ der Mannheimer Filmemacher Philipp Kohl und Donni Schoenemond. Der Film über die Zukunft einer verlassenen Stadt begleitet Menschen, die mit FRANKLIN verbunden sind und ihre Geschichten, Visionen und Sichtweisen vom alten und neuen Stadtquartier.

Das Kinoereignis findet wettergeschützt in der alten Tennishalle im FRANKLIN STORE statt.

Treffpunkt für alle Kinobesucher ist um 19.30 Uhr der RNV-Bahnhof Käfertal in der Birkenauer Straße. Gegen 19.45 Uhr rollt das VRN Mobile Cinema dann gemeinsam mit den Teilnehmern nach FRANKLIN. Die Kino-Karte kostet 2 Euro (nur am Treffpunkt erhältlich). Maximal 100 Personen können beim VRN Mobile Cinema mit dabei sein. Filmende ist gegen 22 Uhr. Der Kinogenuss ist nicht bestuhlt. Die Besucher können sich vor Ort Papphocker mieten oder Decken bzw. Klappstühle selbst mitbringen. Für Getränke ist gesorgt.

Für alle Fahrradkino-Fans aus der Innenstadt bietet sich die Möglichkeit, durch die Teilnahme an der „Critical Mass Mannheim“ im Fahrradcorso zum Treffpunkt zu kommen. Die „Critical Mass“ startet um 18.30 Uhr am Wasserturm mit Ziel Bahnhof Käfertal. Die „Critical Mass“ ist eine in vielen Städten stattfindende direkte Aktion, mit der Radfahrer durch gemeinsames Fahren im Pulk darauf aufmerksam machen möchten, dass sie ebenso wie Autos Teil des Straßenverkehrs sind.

Kurzfristige Änderungen werden jeweils unter www.vrn.de/mobile-cinema und unter www.monnem-bike.de bekannt gegeben.