"Programiere deine Innovation!"

/© fotolia.com/sdecoret Startseite Triod

Studentischer Wettbewerb für neue digitale Angebote

Bei der Entwicklung neuer digitaler Angebote setzen die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) auf junge kreative Köpfe und schreiben auch in diesem Jahr wieder einen Programmierwettbewerb für Studierende aus, der am 16. Oktober startet.

Die besten und innovativsten Vorschläge werden dann im Rahmen eines Demonstrationstages am 29. November vorgestellt und von einer Jury bewertet. Für den Siegervorschlag gibt es ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro, zwei weitere innovative Vorschläge erhalten jeweils 500 Euro.

Das vorhandene Open Data/Service-Angebot bietet Entwicklern und Programmierern die Möglichkeit, eigene Applikationen unter Verwendung von Echtzeitdaten zu erstellen oder diese in bestehende Applikationen zu integrieren. Dazu stellen die beiden Unternehmen gemeinsam die rnv-Fahrplandaten sowie die gesamten Fahrplandaten im VRN-Verbundgebiet, inklusive Fernverkehr, zur Ansicht und Weiterverarbeitung über die Schnittstelle „TRIAS“ zur Verfügung.

Zu den Daten gehören unter anderem tagesaktuelle Fahrplandaten, die zum Beispiel für die Fahrplanauskunft genutzt werden können. In den Daten sind u.a. auch die Echtzeitabfahrten aller rnv-Haltestellen und -Linien sowie Informationen zu Störungen, Sonderverkehren und Umleitungen im Verkehrsgebiet zu finden. Des Weiteren können die Teilnehmer am Wettbewerb auf Datenpakete verschiedenster Themengebiete, wie zum Beispiel die Lage von Kundenzentren und Verkaufsstellen, Linien- und Haltestelleninformationen und vieles mehr zugreifen.

Für eine Teilnahme am Wettbewerb „TRIOD“ ist bis 16. Oktober eine vorherige Anmeldung unter rnvTRIOD@rnv-online.de mit Angabe der Kontaktdaten des Teilnehmers (Vor-/Nachname, E-Mailadresse) erforderlich. Weitere Informationen stehen unter www.vrn.de/service/entwickler/open-data/index.html sowie unter https://opendata.rnv-online.de/beiträge/TRIOD zur Verfügung.