Bahnhof Biblis-Beeinträchtigungen im Zugverkehr Züge von und nach Worms fallen im morgendlichen Berufsverkehr aus – Züge von und nach Lampertheim fahren nachmittags drei Minuten früher

Im Bahnhof Biblis gehen die Bauarbeiten aufgrund der Bahnsteigerneuerungen an den Gleisen 4 und 5 auch nach den Sommerferien ab 14.08.2017 bis voraussichtlich 08.10.2017 weiter. Der Bahnsteig an beiden Gleisen ist in dieser Zeit nicht zugänglich und nicht nutzbar.

Die Regionalbahn (RB) 13362 mit Abfahrt in Worms um 06.40 Uhr, Ankunft in Biblis um 6.50 Uhr, sowie die RB 13363 mit Abfahrt in Biblis um 06.58 Uhr, Ankunft in Worms 7.08 Uhr, müssen montags bis freitags aus betrieblichen Gründen entfallen und werden durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ersetzt.

Alle anderen Züge der Linien RB2 (Biblis–Mannheim) und RB62 (Bibis–Worms) enden und beginnen in Biblis an Gleis 1 bis voraussichtlich zum 08.10.2017. Auf diese Weise kann ein Schienenersatzverkehr weitgehend vermieden werden.

Außerdem verkehrt die RB 38863 (regulär Biblis ab 16:38 Uhr) im Abschnitt zwischen Biblis und Lampertheim montags bis freitags bereits 3 Minuten früher (16:35 Uhr). Dadurch liegen auch die Abfahrten in Bobstadt (16:38 Uhr) und Bürstadt (16:41 Uhr) drei Minuten früher. Ab Lampertheim in Richtung Mannheim Hbf sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen gelten auf dem ganzen Laufweg ab Biblis die regulären Fahrzeiten.

Informationsmöglichkeiten

Details zu den einzelnen Abfahrtszeiten und Anschlüssen der Buslinien sowie zum eingeschränkten Zugangebot sind in Echtzeit in der VRN-Fahrplanauskunft unter www.vrn.de zu finden oder unter der VRN-Service Nummer 0621.1077077 zu erfragen.

Informationen rund um die Bauarbeiten erhalten Fahrgäste im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten, beim Kundendialog DB Regio Mitte unter der Rufnummer 0621.830 1200 (jeweils montags bis donnerstags, 7 bis 18 Uhr, freitags 7 bis 16 Uhr) sowie unter der Service-Nummer der Deutschen Bahn 0180 5 99 66 33 (20ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60ct/Anruf).

Für die Baumaßnahmen und die dadurch auftretenden Beeinträchtigungen und Reisezeitverlängerungen wird um Verständnis gebeten.