Weiter auf das Rad, fertig, los

VRNnextbike startet in Bürstadt

/ 20170609 Start Vrnnextbike Bürstadt


Am 9. Juni beginnt in Bürstadt ein neues Radzeitalter. Mit dem VRNnextbike, dem Fahrradvermietsystem in der Metropolregion Rhein-Neckar, startet das System nun auch in der Stadt Bürstadt.

„Wir freuen uns, der Bürstadter Bürgerschaft sowie allen Besuchern und Bürgern der Metropolregion das VRNnextbike anbieten zu können. Ich bin überzeugt, dass dieses Angebot nicht nur von den Bürstadtern, sondern auch allen Besuchern der Stadt intensiv genutzt werden wird“, sagte Bürstadts Bürgermeistern Barbara Schader. „Ich würde mich sehr freuen“, so Schader weiter, „wenn dieses neue umweltfreundliche Angebot für die ganze Region an der Bergstraße zum Erfolgsmodell wird“.

Die Stadt Bürstadt schließt sich damit der Kooperation zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und der Firma nextbike GmbH an, die bereits seit 2015 erfolgreich besteht. Damit sind inzwischen sieben Städte im Verbundgebiet des VRN Partner von VRNnextbike. Neben Bürstadt als neuestes Mitglied gibt es das Fahrradvermietsystem VRNnextbike auch in den Städten Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg, Speyer, Bensheim und Kaiserslautern.

In Bürstadt wird an insgesamt vier Stationen das VRNnextbike angeboten. Mieten kann man ein Fahrrad am Marktplatz, am Rathaus, am Waldschwimmbad sowie am Bahnhof.

Die Mietfahrradstationen befinden sich häufig an stark frequentierten städtischen Verkehrsknotenpunkten in unmittelbarer Nähe von Haltestellen des ÖPNV. „Damit wird die Verknüpfung von Bus und Bahn mit dem Fahrrad vereinfacht und stellt einen wesentlichen Baustein der Entwicklung des VRN zum Mobilitätsverbund dar“, sagte Volkhard Malik, Geschäftsführer des VRN.

Mit der Neueinrichtung von VRNnextbike in Bürstadt und den weiteren Einführungen in Kaiserslautern und Worms, werden im Sommer 2017 insgesamt über 125 Stationen und 850 Räder im Verbundgebiet des VRN in den beteiligten acht Städten zur Verfügung stehen.

Die Stadt Bürstadt investiert über fünf Jahre insgesamt rund 50.000 Euro in das Fahrradvermietsystem, das sich nach diesen fünf Jahren selbst tragen soll.

Gutes Rad ist nicht teuer

VRNnextbike-Kunden zahlen im Normaltarif pro angefangene halbe Stunde 1,00 Euro. Der Höchstbetrag innerhalb von 24 Stunden beträgt 9,00 Euro. Der RadCard-Tarif beinhaltet eine Grundgebühr von 48 Euro im Jahr, dafür sind bei jeder Fahrt die ersten 30 Minuten frei, danach kostet jede weitere halbe Stunde 1 Euro, maximal 9,00 Euro pro 24 Stunden.

VRN-Zeitkarteninhaber und CarSharing-Kunden bei stadtmobil Rhein-Neckar können die Mietfahrräder zum günstigen Sondertarif nutzen. Die VRN RadCard kostet 39 Euro im Jahr, dabei sind bei jeder Fahrt die ersten 30 Minuten kostenlos. Jede weitere halbe Stunde kostet 0,50 Euro, der maximale Höchstbetrag pro 24 Stunden beträgt 5,00 Euro.

Städteübergreifend 24 Stunden im System

Kerninhalt des Fahrradvermietsystems ist der regionale Ansatz. Die Räder können ganzjährig, 24 Stunden an 7 Tagen der Woche auch städteübergreifend an einer der Stationen ausgeliehen sowie an einer anderen abgegeben werden. Der Verleih ist voll automatisiert am Stationsterminal, per App oder Hotlineanruf möglich.

Die nextbike GmbH übernimmt in enger Abstimmung mit den beteiligten Städten und im Auftrag des VRN den Service vor Ort. Dazu gehören die Umverteilung, die Pflege und Wartung der Fahrräder sowie der Stationen. Außerdem ist der nextbike-Kundenservice unter 030 69205046 für die Region Rhein-Neckar und Bürstadt rund um die Uhr erreichbar. Wer einmal bei VRNnextbike angemeldet ist, kann auch alle anderen von nextbike betriebenen Fahrradvermietsysteme nutzen – weltweit.

Weitere Informationen und Registrierung unter www.vrnnextbike.de

Bild: VRN/Höller
Eröffnung VRNnextbike in Bürstadt, v.l.n.r.:

Bürgermeisterin Barbara Schader, Stadt Bürstadt
Onur Semerci, nextbike GmbH
Vanessa Holz, Stadt Bürstadt
Volkhard Malik, Geschäftsführer, VRN GmbH

Downloads