Mobilität der Zukunft – Mobil nach Wahl

Erste Zahlen zum eTarif – ticket2go gestartet – guter Jahresauftakt von VRNnextbike

/VRN Foto-pk-oe-ebmspecht-gfmalik-gfvolz 4-5-2017

Auf dem Mannheimer Maimarkt präsentierte heute der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) zusammen mit der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) und der nextbike GmbH erstmals die neuesten Zahlen zum eTarif, erste Erkenntnisse zu ticket2go und die Nutzerzahlen zum VRNnextbike im ersten Quartal 2017.

„Mit den beiden App`s, mit denen die Kunden im Luftlinientarif einfach und besonders günstig im VRN unterwegs sein können, kommen wir dem Kundenwunsch nach, das Pilotprojekt eTarif in Heidelberg verbundweit auszurollen und darüber hinaus mit ticket2go einen technischen Nachfolger zu Touch&Travel der Deutschen Bahn anzubieten“, sagte Erster Bürgermeister und Vorsitzender des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar Christian Specht.
Die Kunden können nun mit den beiden neuen Smartphone-App`s im Luftlinientarif in den Bussen und Bahnen im VRN und mit ticket2go auch verbundübergreifend in Baden-Württemberg einfach und bequem ohne Tarifkenntnisse unterwegs sein.

eTarif Nutzerzahlen fast verdoppelt

„Seit dem Ende des Testbetriebs im Januar haben sich die Nutzerzahlen mit etwa 13.200 registrierten Kunden fast verdoppelt“, zeigt sich Christian Volz, Kaufmännischer Geschäftsführer der rnv, zufrieden mit der bisherigen Entwicklung.

Eindrucksvoll ist für Volz auch die bisher zurückgelegte Strecke. „Bis jetzt haben die e-Tarif Nutzer etwa 270.000 Kilometer zurückgelegt. Das ist fast das Siebenfache des Erdumfangs“, so Volz weiter.

Die Entwicklung der App sei allerdings noch lange nicht abgeschlossen. „Wir arbeiten derzeit an einigen Erweiterungen, die den Komfort bei der Benutzung verbessern sollen“. So untersuche man seitens der rnv derzeit beispielsweise die Nutzung der App durch Minderjährige sowie eine Mitnahmeregelung.

ticket2go seit Anfang April am Start

ticket2go, die App nach dem Luftlinientarif im VRN, mit der man auch verbundübergreifend weite Teile des Nahverkehrs in Baden-Württemberg nutzen kann, ist Anfang April gestartet. Im ersten Monat wurde die App als Nachfolger der ehemaligen Touch&Travel-App der DB bislang gut angenommen.

„Wir sind zufrieden mit der Zahl der ersten Anmeldungen und wollen durch entsprechende Werbemaßnahmen auf das Angebot hinweisen, mit ticket2go über den VRN hinausgehend bequem und einfach in 13 Verkehrsverbünden in Baden-Württemberg Bus&Bahn nutzen zu können“, sagte Manfred Öchsner, Geschäftsführer der neuen Betreibergesellschaft.

VRNnextbike mit guter Frühjahresbilanz

VRNnextbike – das Fahrradvermietsystem in der Metropolregion Rhein-Neckar- kann nach der erfolgreichen Jahresbilanz 2016 auch einen guten Start ins Frühjahr verzeichnen. Dies belegen die Zahlen der ersten vier Monate.

Dabei wurden die Fahrten zwischen Januar und April gegenüber dem Vorjahr nochmals verdoppelt und insgesamt rund 63.000 Fahrten gezählt. Im letzten Jahr waren es im vergleichbaren Zeitraum 32.750 Ausleihen.

„VRNnextbike ist für uns eine gute Ergänzung im Gesamtsystem ÖPNV und verspricht auch in der Zukunft eine weiterhin hohe Akzeptanz bei unseren Kunden“, sagte Volkhard Malik, VRN-Geschäftsführer.


Foto:VRN
Manfred Öchsner, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft ticket2go
Erster Bürgermeister Christian Specht, Vorsitzender des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar
Volkhard Malik, Geschäftsführer Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN)
Christian Volz, Geschäftsführer der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv)