VRNnextbike ab Juni auch in Kaiserslautern

/VRN 16-08-11 Lu Rheinallee-kl

SWK ergänzt das Mobilitätsangebot mit dem Fahrradvermietsystem

Das regionale Fahrradvermietsystem VRNnextbike startet ab Juni auch in Kaiserslautern. Vertraglich möglich machen dies die SWK Stadtwerke Kaiserslautern GmbH (SWK) und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN), die das in der Metropolregion Rhein-Neckar erfolgreich betriebene Fahrradvermietsystem nun auch in der Barbarossastadt präsentieren.

„Ziel ist es, unseren Fahrgästen Mobilität in vielfacher Weise anzubieten und diese umweltfreundlich zu gestalten“, so Geschäftsführer Richard Mastenbroek über die Motivation der SWK. „Das Mietrad soll dabei in idealer Weise das Angebot von Bus und Bahn ergänzen“, so Mastenbroek weiter.

Zum Start von VRNnextbike werden 14 Stationen mit insgesamt 120 Fahrrädern in Kaiserslautern aufgebaut Die Planungen sehen vor, dass die Fahrräder unter anderem in der Innenstadt, im Bereich des Stadtparks, am Hauptbahnhof und am Westbahnhof platziert werden. Die entsprechenden Flächen dazu werden von der Stadt Kaiserslautern zur Verfügung gestellt.

„Die Mietfahrradstationen befinden sich häufig an stark frequentierten städtischen Verkehrsknotenpunkten, oft in unmittelbarer Nähe von Haltestellen des ÖPNV, so auch in Kaiserslautern. Damit wird die Verknüpfung von Bus und Bahn mit dem Fahrrad erleichtert und stellt einen wesentlichen Baustein der Entwicklung des VRN zum Mobilitätsverbund dar“, erklärt Volkhard Malik, Geschäftsführer des VRN.


/VRN Vrnnextbike-ma-neckarau

"Die Stadt begrüßt das Engagement der SWK für dieses neue Mobilitätsangebot in Kaiserslautern. Dies steht im Einklang mit dem Mobilitätsplan Klima+ 2030 der zurzeit erarbeitet wird, bei dem die Förderung des Radverkehrs ein Schwerpunkt ist." so Umwelt- und Baudezernent Peter Kiefer.

Gespräche mit Kooperationspartnern wie die Technische Universität und die Hochschule Kaiserslautern laufen bereits. Weitere Kooperationspartner werden angesprochen, um möglichst viele Gebiete bedienen bzw. erschließen zu können.

Mit der Neueinrichtung von VRNnextbike in Kaiserslautern sowie in Worms und Bürstadt wächst das Fahrradvermietsystem kontinuierlich weiter.

Die Firma Nextbike, Kooperationspartner des VRN, hat das System in über 45 Städten bundesweit und auch in mehreren europäischen Ländern wie z.B. in Polen und in Großbritannien aufgebaut, zu denen die registrierten Kunden ebenfalls Zugriff haben. „Das macht das System auch so attraktiv“, erklärt Malik abschließend.

Und so funktioniert´s

Der Kunde registriert sich einmalig kostenlos im Internet (www.vrnnextbike.de). Zum Fahrradmieten dann per Handy-App oder am Terminal vor Ort das Kennzeichen des gewünschten Rades eingeben. Das Rad wird dann freigegeben und ein Code für das Zahlenschloss angezeigt. Auf einen Account können bis zu vier Fahrräder gleichzeitig ausgeliehen werden. Zurückgegeben werden können die Räder nur an den offiziellen VRNnextbike-Stationen.

SWKcard-Besitzer können den günstigen RadCard-Tarif nutzen. So kostet die jährliche Grundgebühr nur 39 Euro und bei jeder Ausleihe ist die erste halbe Stunde frei. Die maximale Tagesgebühr kostet für SWKcard-Inhaber nur 5 Euro.