Rhein-Neckar-Bus betreibt Linienbündel Neckargemünd

/VRN Start Des Linienbündel Neckargemünd - Präsentation Der Neuen Fahrzeuge 7-12-2016 Kl

Rhein-Neckar-Bus (BRN) präsentierte heute in Neckargemünd die neuen Fahrzeuge für den Busverkehr im Linienbündel Neckargemünd, das zum Fahrplanwechsel ab dem 11. Dezember 2016 startet. Die Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) hat als stellvertretende Vergabestelle das Linienbündel Neckargemünd mit den Buslinien 735;736;743;744;746;737;748;752;753;754;755;817 europaweit neu ausgeschrieben. Das Wettbewerbsverfahren wurde durch Zuschlag an den BRN abgeschlossen, der die Verkehrsleistung als alter und neuer Betreiber für die nächsten zehn Jahre übernimmt.

„Wir begrüßen, dass überwiegend emissionsarme Busse eingesetzt werden, die über W-LAN und TFT-Bildschirme für die Fahrgastinformation verfügen“, sagte Sabine Schmitt, stellvertretende Leiterin des Amtes für Nahverkehr und Wirtschaftsförderung beim Rhein-Neckar-Kreis.

BRN-Geschäftsführer Christian Hertel ergänzt, „dass der BRN für zuverlässige, umweltfreundliche und dabei auch kostengünstige Mobilität steht und auch in den kommenden Jahren alle Anforderungen erfüllen wird, die an ein modernes und innovatives Verkehrs-unternehmen gestellt werden. Dies erreichen wir u.a. durch Investitionen in die neue Busflotte in Höhe von insgesamt circa 3,5 Millionen Euro.“

Die wichtigsten Änderungen im Verkehrsangebot des Linienbündels Neckargemünd:

Linie 735 – zusätzliche Spätfahrten

Für die Fahrgäste ins Steinachtal verbessert sich das Fahrtangebot deutlich. In den Abendstunden gibt es zusätzliche Fahrten ab Neckargemünd bzw. Neckarsteinach. Für Nachtschwärmer gibt es zudem täglich eine Spätfahrt um 23:50 Uhr ab Neckarsteinach. Auf der Linie wird an Samstagen- und Sonntagen ein Rufbus von Heiligkreuzsteinach nach Eiterbach angeboten. Damit gibt es an Samstagen einen Stundentakt und an Sonntagen einen zweistündigen Takt bis 21 Uhr von und nach Eiterbach.

Linie 753 – Bessere Anbindung Kleingemünd

Durch eine verbesserte Linienführung und Errichtung von weiteren Haltestellen wird der Kindergarten und die Seniorenwohnanlage an den ÖPNV in Neckargemünd angeschlossen.

Linie 754 – Stündlich von Wiesenbach und der Brunnenregion nach Neckargemünd

Auf der Linie 754 wurden bestehende Taktlücken geschlossen. Es existiert für die Fahrgäste eine tagesdurchgängige, stündliche Anbindung von und nach Neckargemünd mit passenden S-Bahn-Anschlüssen aus Heidelberg mit den Linien S1/2.

„Mit der Neuvergabe modernisieren wir vor allem auch die eingesetzte Busflotte. Das einheitliche blaue VRN-Design der Neufahrzeuge soll den ÖPNV noch mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung rücken. Die Busse sind mit GPS ausgerüstet und liefern Echtzeitdaten, um die Fahrgäste online über Verspätungen und Betriebsstörungen informieren zu können.“, betont Dr. Michael Winnes, Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH.

Alle im Linienbündel Neckargemünd zum Einsatz kommenden Busse sind behindertengerechte Niederflurfahrzeuge und verfügen über Neigetechnik. Dadurch können sie auf der Türseite abgesenkt werden, um mobilitätseingeschränkten Fahrgästen den Ein- und Ausstieg zu erleichtern.

Zudem gehören zur Ausstattung aller Fahrzeuge eine Klimaanlage, besonders komfortable Sitze und in den Gelenkbussen eine zweite Sondernutzungsfläche für Kinderwagen und Rollstühle. Die Mehrzahl der eingesetzten Fahrzeuge verfügt über verbrauchsgünstige Motoren der Emissionsgruppe Euro 6 und ist mit TFT-Bildschirmen für die Fahrgastinformation, kostenlosem WLAN und USB-Steckdosen ausgestattet.

Fahrgastinformationen

Mit einer Fahrplanbroschüre informieren der VRN und der BRN über die geänderten Verkehrsleistungen der einzelnen Linien. Die Broschüre enthält für jede Linie eine entsprechende Fahrplantabelle.

Die Verbindungen zum regionalen Schienenpersonennahverkehr sind im Liniennetzplan auf der ausklappbaren Umschlagseite zu ersehen.

Die Fahrplanbroschüre ist kostenlos bei den Beratungs- und Verkaufsstellen des BRN und den Gebietskörperschaften im Verkehrsgebiet erhältlich.

Weitere Informationen unter www.vrn.de oder www.rheinneckarbus.de

VRN-Service:
Tarifauskünfte an Werktagen montags bis freitags zwischen 8 und 17 Uhr, Fahrplanauskünfte rund um die Uhr unter 0621.1077077 oder unter www.vrn.de erhältlich.


Foto: VRN
v.l.n.r.:
David Heilig, Verkehrsplaner, VRN GmbH
Christian Hertel, Geschäftsführer BRN
Dr. Michael Winnes, Leiter Vergabestelle der VRN GmbH
Bürgermeister Frank Volk, Neckargemünd
Bürgermeister Eric Grabenbauer, Wiesenbach
Reinfried Vetter, Standortleiter HD, BRN
Sabine Schmitt, stellv. Leiterin Amt für Nahverkehr und Wirtschaftsförderung Rhein-Neckar-Kreis
Heike Westfechtel, Verkehrsplanerin, BRN