Mit Bus und Bahn zum Bad Dürkheimer Wurstmarkt

/ Wuma-festplatz-2016

Vom 9. bis 13. September und vom 16. bis 19. September 2016 lädt Bad Dürkheim zum 600. Bad Dürkheimer Wurstmarkt ein, dem größten Weinfest der Welt.

Die Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) sorgen im Auftrag und durch Finanzierung seitens der Aufgabenträger auch in diesem Jahr wieder mit einem guten Bus-und Bahnangebot für eine bequeme An- und Abreise, Sonderverkehre und Rückfahrten bis spät in die Nacht, besonders in den Nächten Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag.

Der Wurstmarkt-Sonderfahrplan der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) bietet auch in diesem Jahr wieder auf der Linie 4 zwischen Mannheim, Ludwigshafen und Bad Dürkheim zu den Spitzenzeiten alle 10 Minuten eine Hin- oder Rückfahrmöglichkeit zum größten Weinfest der Welt. Außerdem verlängert die RNV die Betriebszeiten auf der Linie 4. In den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag fahren die Stadtbahnen sogar nahezu pausenlos rund um die Uhr. Zudem werden längere Bahnen eingesetzt und damit eine höhere Platzkapazität bereitgestellt.

Die Stadtwerke Bad Dürkheim ergänzen den Stadtlinienverkehr mit zusätzlichen Busfahrten in Richtung Rudolf-Bart-Siedlung sowie Hardenburg und zurück, wobei am 13. und 19. September mit den Fahrten um 21.10 Uhr das Ende des jeweiligen Feuerwerks abgewartet wird, Die Zusatzbusse des Stadtverkehrs starten jeweils am „Großen Faß“.

Die Verkehrsbetriebe Leiningerland Eistalbus GmbH (VLL) bieten in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag zu-sätzliche Busse zur Rückfahrt vom Wurstmarkt jeweils um 21.54 Uhr, 22.54 Uhr und 23.54 Uhr ab Bad Dürkheim Bahnhof über Ungstein, Kallstadt, Leistadt, Weisenheim, Bobenheim, Kleinkarlbach nach Grün-stadt zum Bahnhof.

Kein Stau, keine Parkplatzprobleme und unbeschwerter Weingenuss lassen den Besuch beim Wurstmarkt mit Bus & Bahn zum Vergnügen werden.

Der VRN informiert auf vielseitige Weise über die zahlreichen Verbin-dungen des um zusätzliche Fahrten ergänzten Regelfahrplans sowie die gut verknüpften Busangebote in den Knotenbahnhöfen, so dass die Besucher des Wurstmarktes problemlos erfahren, wie man mit öffentli-chen Verkehrsmitteln und ohne Sorge um den Führerschein zum Wurstmarkt und wieder nach Hause kommt.

Fahrplanfaltblatt, Aushangfahrpläne sowie Fahrplanauskunft im Internet

Die regionalen Fahrpläne für Bus und Bahn sind in einer vom Zweck-verband Schienenpersonennahverkehr Rhld.-Pfalz Süd (ZSPNV) her-ausgegebenen Gesamtübersicht „Fahrplan 2016“ sowie in einem Falt-blatt „Zusatzfahrplan für den Stadtlinienverkehr“ zusammengefasst. Neben Fahrplanangaben, Programmhighlights enthält das Infoblatt „Fahrplan 2016“ auch einen Übersichtsplan des Wurstmarktgeländes. Zusätzlich zu den Aushangfahrplänen für die Regionalverkehre mit Bussen und Bahnen gibt es auch einen besonderen Aushangfahrplan für den Stadtverkehr Bad Dürkheim.

Natürlich können alle Fahrplanauskünfte über die Homepage des VRN abgerufen werden. Es ist auch möglich, Linien- und Haltestellenfahr-pläne und das Fahrplanfaltblatt auszudrucken.

Es wird darauf hingewiesen, dass gerade im „Wurstmarktverkehr“ auf-grund des hohen Reisendenaufkommens die Fahrradmitnahme in Bus und Bahn nicht möglich ist – Priorität genießen natürlich Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkungen z.B. Kinderwagen. Eventuelle Fahrplanab-weichungen im Minutenbereich sind möglich.

Günstig mit Tages-Karten

Die günstige VRN-Tages-Karte empfiehlt sich für Reisende aus dem VRN-Verbundgebiet. Sie ist gültig für bis zu fünf gemeinsam reisende Personen oder eine Person mit beliebig vielen eigenen Kindern bzw. Enkeln bis einschließlich 14 Jahre (sog. Familienkinder) und max. eine weitere zahlungspflichtige Person. Die Anzahl der gemeinsam reisen-den Personen muss beim Kauf der Tages-Karte angegeben werden. Die Tages-Karte wird für drei Geltungsbereiche ausgegeben und be-rechtigt zu beliebig häufigen Fahrten mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im jeweiligen Geltungsbereich. Die Tages-Karte gilt vom Zeit-punkt der Entwertung bis 3 Uhr und an Freitagen, Samstagen und vor gesetzlichen Feiertagen bis 6 Uhr des Folgetages. Sie ist erhältlich bei den Verkaufsstellen, an Fahrscheinautomaten und teilweise auch beim Fahrpersonal der Busse. Außerdem können Sie sie auch online unter www.vrn.de oder als Handy-Ticket erwerben.

Alle Zusatzangebote sind selbstverständlich mit den attraktiven Tarifen des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar nutzbar.

Für die Anreise von außerhalb des VRN bietet sich das Rheinland-Pfalz-Ticket an, dass für beliebig viele Fahrten an einem Tag mit bis zu 5 Personen genutzt werden kann. Das Ticket kostet für einen Reisen-den 24 Euro, maximal 4 weitere Personen zahlen je 5 Euro Aufschlag. Erhältlich ist das Ticket an DB Fahrkartenautomaten, im Internet online, als Handy-Ticket oder in den Bussen und Bahnen der Verkehrsunter-nehmen. Das Lösen von Tages-Karten oder eines Rheinland-Pfalz-Tickets erspart das Lösen eines Tickets für die Rückfahrt.

Download