Mobilitätstraining für Senioren

Pressemeldung

Im Rahmen einer mobilen öffentlichen Sitzung des Kreisseniorenbeirates Bad Dürkheim stellte heute der Kreis Bad Dürkheim zusammen mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und Palatina Bus aus Edenkoben beim ersten Mobilitätstraining für Senioren auch die neuen Broschüren „Mobil bleiben mit Bus und Bahn“ vor.

Mit Start am Kreishaus in Bad Dürkheim fuhren die Teilnehmer mit dem Bus zunächst zu einer barrierefreien Bushaltstelle in Wachenheim und weiter nach Deidesheim und Haßloch. Unterwegs konnte der Kreisseniorenrat an verschiedenen Haltestellen ausprobieren, ob der Ein- und Ausstieg gut zu bewältigen ist oder Hemmnisse auftreten und wie diese bewältigt werden können.

„Mobilität ist ein wichtiger Aspekt der Lebensqualität, auch und insbesondere für unsere ältere Generation“, stellt Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld fest, der die Fahrt ebenfalls begleitete. Die Initiative des Kreisseniorenbeirats zu dieser Veranstaltung zeigt auch, wie wichtig es ist die Seniorinnen und Senioren in das politische Tagesgeschehen mit einzubinden.

Im Verbundgebiet wird mit finanzieller Unterstützung des VRN ein Mobilitätstraining für Senioren angeboten. Dabei gehen die Mobilitätstrainer ganz gezielt auf die Bedürfnisse älterer Fahrgäste ohne Mobilitätseinschränkung und älterer Fahrgäste ein, die auf eine Gehhilfe oder einen Rollstuhl angewiesen sind.

„Ziel des Mobilitätstrainings für Senioren, das wir in Kooperation mit den Verkehrsunternehmen zukünftig gerne verbundweit anbieten möchten, ist es, Unsicherheiten und Berührungsängste bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel abzubauen“, sagte Volkhard Malik, Geschäftsführer des VRN.

Um das Angebot verbundweit bekannt zu machen und durchzuführen, streben der VRN und die Verkehrsunternehmen eine intensive Zusammenarbeit mit den Seniorenbeiräten im VRN an. Unter dem Motto „Gut planen, Sicher fahren und den VRN entdecken“ sollen die Senioren ermuntert werden, tägliche Wege mit Bus und Bahn selbständig und sicher zu bewältigen, um mobil zu bleiben aber auch auf Entdeckungstour im Verbundgebiet zu gehen.

Drei neue Broschüren mit dem Titel Mobil bleiben mit Bus und Bahn mit entsprechenden Tipps für die drei Zielgruppen sollen dabei helfen. Auch die Gestaltung der Broschüren orientiert sich an den Bedürfnissen älterer Menschen. Im großen DIN A 4 – Format, mit übersichtlicher Gestaltung, großer Schrift und mit Schritt für Schritt Erklärungen in Bild und Text können Senioren die Inhalte des Mobilitätstraining zu Hause noch einmal nachlesen, um anschließend selbständig, sicher und entspannt Ziele mit Bussen und Bahnen im VRN zu erreichen.

Die Teilnahme am Mobilitätstraining für Senioren und die VRN-Broschüren, die beim Mobilitätstraining ausgegeben werden, sind kostenlos. Weitere Informationen zum Mobilitätstraining für Senioren sind erhältlich unter der VRN-Servicenummer 01805 876 4636 (14 Cent/Min. aus dem Festnetz, max. 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen).

Download

Bildmaterial

Die Fotos können für redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit diesem Bericht verwendet werden. Bitte als Quelle "VRN" angeben.

/ Mobilitaets-broschuere-senioren / Rollstuhl F _r Vrn Hr. J _rgen Fink- Bild Kv D _w Regina Schmitt
/ T _r Sperrt Bei Widerstand Auf Hr. Heil F _hrt Vor Vrn - Kv D _w Regina Schmitt / Bushaltestelle Wachenheim