"9-Euro-Ticket"

Was ist das 9-Euro-Ticket?

Das 9-Euro-Ticket ist eine persönliche Monatskarte, die in ganz Deutschland im Nahverkehr gültig ist. Es ist nur für Personen und nicht für Tiere oder Fahrräder erhältlich. Es handelt sich um ein einmaliges Sonderangebot, das von der Bundesregierung im Rahmen des Entlastungspaketes zur Abmilderung der stark gestiegenen Kraftstoff- und Energiepreise beschlossen wurde und vom Bund finanziert wird.

/ Logo 9-Euro-Ticket

In welchem Zeitraum gibt es das 9-Euro-Ticket?

Das Angebot gilt vom 01. Juni bis einschließlich 31. August 2022 (Aktionszeitraum) und kann in diesem Zeitraum jederzeit erworben werden.

Das 9-Euro-Ticket ist eine persönliche Monatskarte. Sie gilt im gewählten Kalendermonat ab dem Monatsersten und ist erhältlich für die Monate Juni, Juli sowie August 2022. Das Ticket kostet 9,00 Euro pro Kalendermonat. Ein flexibler Beginn, z.B. ab dem 15. eines Monats, ist nicht möglich.
Möchten Sie den gesamten Aktionszeitraum nutzen, benötigen Sie ein 9-Euro-Ticket für jeden Monat.

Wo gilt das 9-Euro-Ticket?

Das 9-Euro-Ticket gilt deutschlandweit für Fahrten mit dem Nahverkehr (Bahn und Bus) in der 2. Klasse.
Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in den Zügen des Fernverkehrs (z.B. ICE, IC, EC).
Im Gebiet des VRN gilt das 9-Euro-Ticket auch in den Ruftaxiverkehren.

Ab wann und wo ist das 9-Euro-Ticket erhältlich?

Das 9-Euro-Ticket wird ab dem 23. Mai über digitale und analoge Verkaufskanäle erhältlich sein.
Digital:
• als Handy-Ticket für Ihr Smartphone in den Apps DB Navigator, VRN-Ticket (DB) und rnv/VRN Handy-Ticket
• App eTarif
• in den Online-Shops der rnv und DB
Analog:
• in den Mobilitätszentralen
• in den personalbedienten Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen
• außerhalb der großen Städte zum Teil auch beim Fahrpersonal der Busse
• an DB-Automaten sowie an Automaten der rnv

In der App tickin der DB wird das 9-Euro-Ticket nicht separat angeboten, es erfolgt jedoch eine Absenkung des Monatshöchstpreises für den Hauptnutzer auf 9 Euro.

Gibt es das 9-Euro-Ticket auch für Kinder?

Kinder bis einschließlich 5 Jahren fahren während des Aktionszeitraums kostenlos mit.
Kinder ab 6 Jahren benötigen ein eigenes 9-Euro-Ticket.

Was müssen Abokunden beachten?

Gar nichts, Sie können Ihr Abo behalten! Für den Zeitraum Juni bis August 2022 wird der Preis Ihrer Jahreskarte im Abo für die 2. Klasse auf 9 Euro pro Monat reduziert. Gleichzeitig wird Ihre gültige Jahreskarte im Aktionszeitraum in ganz Deutschland für Fahrten mit dem Nahverkehr (Bahn und Bus) in der 2. Klasse anerkannt.
Sie müssen also nichts tun. In der Regel wird in dieser Zeit nur 9 Euro pro Monat abgebucht, in einigen Fällen erfolgt im Nachhinein eine Erstattung.
Sie können Ihr Ticket einfach wie gewohnt nutzen; Sie erhalten kein zusätzliches 9-Euro-Ticket.

Was gilt für VRN-Abokunden, die gleichzeitig Inhaber eines Abo-Tickets aus einem weiteren Verbund sind?

Für jedes Abo werden im Aktionszeitraum in der Regel jeweils 9 Euro abgebucht, also sowohl für das VRN-Abo als auch für das Abo aus dem Nachbarverbund.
Für die abgebuchten 9 Euro aus dem Abo des Nachbarverbundes können Sie jedoch eine Erstattung beim Nachbarverbund beantragen. Ihr VRN-Abo müssen Sie als Nachweis vorlegen.

Beispiel: Wer im VRN-Gebiet wohnt und sowohl ein VRN- als auch ein KVV-Abo hat, wendet sich zur Erstattung der abgebuchten 9 Euro für das KVV-Abo an das Abo-Center des KVV (als Nachweis wird das VRN-Abo vorgelegt).

Fallen zeitliche Beschränkungen weg?

Während des Aktionszeitraumes des 9-Euro-Tickets fallen die zeitlichen Beschränkungen innerhalb des VRN-Verbundgebietes weg.
Das MAXX-Ticket und die Jahreskarte Ausbildung Westpfalz gelten im Juni, Juli und August also ganztägig und deutschlandweit.

Was müssen Kunden einer Jahreskarte beachten, die ihre Jahreskarte einmalig bezahlt haben?

Selbstverständlich gelten auch die Jahreskarten, die nicht im Abonnement bezogen, sondern einmalig bezahlt werden in dem Zeitraum von Juni bis August 22 deutschlandweit in allen Bussen und Bahnen des Nahverkehrs (2. Klasse).
Falls dem Verkehrsunternehmen über das Sie Ihre Jahreskarte gekauft haben, Ihre Kontodaten vorliegen, erhalten Sie eine Erstattung. Diese Erstattung wird vermutlich ab September 2022 vorgenommen.
Falls Sie die Jahreskarte in bar bezahlt haben, liegen Ihre Daten nicht vor. In diesem Fall bitten wir Sie, sich wegen der Erstattung direkt an das Verkehrsunternehmen zu wenden, bei dem Sie die Karte gekauft haben.

Was müssen Studierende beachten?

Das VRN-Semester-Ticket und das VRN-Semester-Ticket plus Westpfalz gelten während des Aktionszeitraums ebenfalls deutschlandweit.

Studierendenausweise, die normalerweise im Rahmen einer Abend- und Wochenendregelung als Fahrschein gelten, können in den Monaten Juni, Juli und August nicht als Fahrschein genutzt werden.

Studierende, die ein VRN-Semester-Ticket oder ein VRN-Anschluss-Semester-Ticket gekauft haben, erhalten für die Monate Juni, Juli und August eine anteilige Erstattung des Kaufpreises.

VRN-Semester-Ticket bzw. Anschluss-Semester-Ticket analog VRN-Semester-Ticket bzw. Anschluss-Semester-Ticket digital
bei der DB gekauft Kunden erhalten die Erstattung gegen Vorlage des Semester-Tickets sowie des Kaufbelegs bei den DB-Reisezentren im VRN-Gebiet. Ticket und Kaufbeleg werden gekennzeichnet. Im Online-Portal der DB, in dem sich Studierende registrieren können, die in der VRN-Ticket-App oder online ein Semester-Ticket erworben haben. Die Erstattungen folgen dann im Anschluss.
bei der rnv gekauft Für analog gekaufte Semester-Tickets, richtet die rnv ein Online-Portal ein, in der sich Studierende registrieren können, die eine Erstattung wünschen. Bei online gekauften Semester-Tickets liegen die Bankdaten vor, die rnv überweist den Erstattungsbetrag.
bei der VGMT gekauft Alle Semester-Ticket-Kunden werden angeschrieben und gebeten, Ihre Bankdaten mitzuteilen. Der Erstattungsbetrag wird überwiesen. -

Ist eine Fahrradmitnahme möglich?

Deutschlandweit ist die Fahrradmitnahme nicht möglich.
Bei Fahrten innerhalb des VRN gelten die bestehenden Regelungen. Diese finden Sie hier.

Aber bitte bedenken Sie, die Fahrradmitnahme ist nur möglich, wenn der Platz ausreicht. Personen, Hilfsmittel für mobilitätseingeschränkte Personen und Kinderwagen haben immer Vorrang.

Aufgrund des 9-Euro-Ticket sind aktuell alle Fahrzeuge stark ausgelastet. Darum bitten wir Sie auf die Mitnahme von Fahrrädern zu verzichten.

Mitnahme von Hunden

Für einen Hund ist ein Kinderfahrschein (Einzel-TIcket oder 5-Fahrten-Ticket) der entsprechenden Preisstufe zu lösen oder eine Jahreskarte für Hunde erforderlich.

Kleine Haustiere oder kleine Hunde in geschlossenen Behältnissen (z. B. Tierboxen) können kostenlos mitgenommen werden.

Das 9-Euro-Ticket kann nicht für Hunde gekauft werden.

Was passiert nach dem Aktionszeitraum?

Das 9-Euro-Ticket ist eine einmalige Sonderaktion und nur mit erheblichen Bundesmitteln finanzierbar. Diese Finanzierung ist für den Aktionszeitraum von drei Monaten, von Juni bis August 2022, gesichert. Danach gilt der reguläre Tarif.

#besserweiter

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.besserweiter.de.