Odenwaldkalender 2022

Die neue Ausgabe des Odenwald-Kalenders 2022 will den Betrachter einladen, das Fremde und Faszinierende vor der Haustür entdecken. Wild West an der Bergstraße? Aber sicher! Das wussten selbst Filmemacher schon zu schätzen. Wasserbüffel und ein Moor im VRN-Gebiet? Aber klar doch! Rund um das Naturschutz-Gebiet „Rotes Wasser“ von Olfen ist das keine Fiktion, sondern wanderbare Wirklichkeit.

Auch wenn so manche Orte vorübergehend schließen mussten – das „Freilichtmuseum“ Odenwald, das so groß ist, dass man dafür gleich drei Bundesländer braucht, ist ganzjährig geöffnet, auch in Zeiten der Pandemie und der Eintritt ist obendrein kostenfrei: z.B. im Mühlen- und Bioenergiedorf Ünglert bei Mudau, auf dessen Mühlenlehrpfad wir auf die Riesenmühle mit erhaltenem Mühlrad treffen

/ Titelblatt Odenwaldkalender
/Timon Gölz Photography Foto eines Mühlrades

Mühlendorf Ünglert bei Mudau
Foto: Timon Gölz Photography

Die Wanderrouten sind gemeinsam mit zertifizierten Wanderführern des Odenwald-Klubs entstanden. Der Kalender enthält außerdem Kulturhinweise und Einkehrmöglichkeiten.

Neben den Hinweisen auf die umweltfreundliche Anreise mit dem ÖPNV für jede Wanderung verfolgt dieser Kalender ein weiteres ideelles Ziel: dort zu helfen, wo die Not am größten ist. Deshalb wird auch mit der neuen Ausgabe ein Teil des Erlöses an das Welternährungsprogramm der WHO gespendet.