Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Fahrplan

Im rheinland-pfälzischen, baden-württembergischen und hessischen Teil des VRN wird wieder weitestgehend der an Schultagen geltende Regelfahrplan angeboten, um eine Erreichbarkeit der Schulen für eine Notbetreuung sicher zu stellen.

Aktuelle Verkehrshinweise erhalten Sie hier.

Für die Nacht- und Spätverkehre gibt es auf Grund des anhaltenden Lockdowns weiterhin ein verringertes Angebot. Für Fahrten im Abend- bzw. Spätverkehr nutzen Sie bitte rechtzeitig vor gewünschtem Fahrtantritt die VRN-Fahrplanauskunft.

Im Ruftaxiverkehr kann es ebenfalls kurzfristige Fahrplanänderungen und Einschränkungen geben. Für die Ruftaxilinien gelten weiterhin folgende Maßnahmen:
- maximal zwei Fahrgäste je Fahrt in Fahrzeugen mit 5 Sitzplätzen,
- maximal vier Fahrgäste je Fahrt in Großraum-Fahrzeugen mit 8 Sitzplätzen,
- die Fahrgäste sind verpflichtet eine medizinische Maske zu tragen (eine OP-Maske oder Masken des Standards KN95/N95 oder FFP2),
- keine Beförderung auf dem Beifahrerplatz.

Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über die elektronische Fahrplanauskunft, wie Ihre Linie vor Ort verkehrt. Sie finden unsere Fahrplanauskunft oline und in der myVRN-App. Hier werden alle aktuellen Fahrplanänderungen berücksichtigt.










Schutzmaßnahmen

Bund und Länder haben sich generell auf eine Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln verständigt. Umgesetzt wird dies in den entsprechenden Corona-Verordnungen der Länder. Deshalb gilt bei der Nutzung der Busse und Bahnen im VRN die Pflicht des Tragens einer medizinischen Maske (eine OP-Maske oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2). Die medizinischen Masken dienen dem Eigenschutz und minimieren somit das Ansteckungsrisiko.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Maske im Fahrzeug, im Bahnhofs- und im Haltestellenbereich tragen müssen. Ausnahmen von dieser Pflicht gelten für:

- Kinder unter 6 Jahren, die keinen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen,
- Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung keine Mund-Nasen-Bedeckung
tragen können,
- Personen, die aufgrund einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.

Gemeinsam gegen Corona

Das können Sie für die Gesundheit aller Fahrgäste im Bus und Bahn tun:

- tragen Sie eine medizinische Maske. Das sind OP-Masken sowie Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2.
- halten Sie Abstand,
- Husten oder Niesen Sie in die Ellenbeuge (auch wenn Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen),
- Wenden Sie sich beim Husten und Niesen von anderen Personen ab,
- berühren Sie so wenig wie möglich in/am Bus und Bahn oder tragen Sie Handschuhe,
- waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände mit Wasser und Seife.

Corona-Warn-App

Mit der im Sommer herausgegebenen Corona-Warn-App hat das Robert Koch-Institut ein Instrument zur Nachverfolgung von Infektionsketten entwickeln lassen, das einen wichtigen Beitrag zur Vorsorge und Vermeidung einer weiteren Pandemie-Welle leistet. Die schnelle Nachvollziehbarkeit von Kontakten Infizierter und die Bereitstellung von Informationen an mögliche Kontaktpersonen ist ein wichtiger Beitrag, um auch Busse und Bahnen sicher weiter betreiben zu können.
Laden Sie sich die App hier herunter: google_play app_store

Persönliche Beratung

Unser telefonischer Service ist wie gewohnt unter 0621.1077 077 verfügbar: Fahrplanauskünfte erhalten Sie rund um die Uhr, Auskünfte zu den Tarifen und Fahrpreisen erhalten Sie an Werktagen montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr.

Eine persönliche Beratung erhalten Sie bei den Mobilitätszentralen in Heidelberg, Kaiserslautern Hauptbahnhof und Stadtmitte, Ludwigshafen, Mannheim, Ramstein und Zweibrücken.
Die Mobilitätszentralen in Kusel, Lampertheim und Pirmasens bleiben für den Kundenverkehr weiterhin geschlossen, sind aber - mit Ausnahme der Mobilitätszentrale in Zweibrücken - telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Die entsprechenden Kontaktdaten zu den einzelnen Einrichtungen finden Sie unter www.vrn.de/mobilitaet/mobiz/ oder www.vrn.de/tickets/ticketkauf/verkaufsstellen.

Tickets erhalten Sie an den Fahrkartenautomaten, online über die VRN-Homepage, als Handy-Ticket über das Smartphone oder über die myVRN-App. Als Alternative empfehlen wir Ihnen auch die eTarif-App - unser smarter Tarif auf Basis der Luftlinie zwischen Start und Ziel.

Information in english

Schedule

In Baden-Württemberg, Rhineland-Palatinat and Hesse, the timetable that applies on school days are offered again.

You can read about the affected lines here.

There continues to be reduced service for night and late night services due to the ongoing lockdown.

Please check our journey planner before you intend to travel within VRN. You can find the journey planner at www.vrn.de and via the app "myVRN".












Our top priority is to maintain a reliable bus, tram and train service for the foreseeable future while also providing a safe work environment for the drivers of public transport vehicles and a safe travelling environment for our customers.

It is compulsory to wear a medical mask in public transport. Medical masks are surgical masks and masks of the KN95/N95 or FFP2 standards.

Buying tickets/fares

You can also use one of the following alternative methods of purchase:

- Ticket machines at train stations and tram stops
- App "eTarif" (our check-in-check-out-app using the linear distance between beginning and end of journey)
- App "Handy-Ticket" (apps by rnv and DB for purchasing digital tickets on your mobile device)
- buy a print@home-ticket online via our journey planner

Personal advice

The customer centers in Heidelberg, Kaiserslautern, Ludwigshafen, Mannheim and Ramstein are reopened. The VRN customer centers in Kusel, Lampertheim and Pirmasens can still be reached by phone or e-mail.
You can find the contact details on our homepage at www.vrn.de/mobilitaet/mobiz/ or www.vrn.de/tickets/ticketkauf/verkaufsstellen.

Our telephone information service can be reached as usual under 0621-1077 077. You can obtain information on fares and rates on working days from Monday to Friday from 8 a.m. to 5 p.m., timetable information around the clock.

Health protection measure

Wearing a medical face mask on public transport is compulsory. These face masks should help to contain the coronavirus. They protect themselves and others.

Obey the recommendations of the WHO regarding protection and hygiene:
- avoid touching surfaces
- avoid touching your face, especially eyes, mouth and nose
- when you need to sneeze or cough, please use the crook of your arm or a paper tissue to catch the
blast of aerosol you blow out
- wash your hands often throughout the day for at least 20 seconds, using soap and water
- use hand sanitizer if no wash basin is within reach