3. Tanzbiennale Heidelberg

/ Tanzbiennale Alainscherer Web

Foto: LJHELM/Alain Scherer

Ende Februar und Anfang März präsentiert die TANZallianz die 3. Tanzbiennale Heidelberg. Neun Tage lang geben renommierte Kompanien und Choreografen Einblick in die Szene. Getanzt wird auf den Bühnen von Marguerre-Saal, Altem Saal, HebelHalle und Zwinger. Wir haben für Sie drei Stücke ausgewählt, die wir Ihnen näher vorstellen möchten.

Compagnie Didier Théron: „LJHELM (Le jeune homme et la mort)“ | „Shanghai Boléro“

Auch bei der bereits 3. Tanzbiennale (24.02.-04.03.) ist Heidelbergs Partnerstadt Montpellier hochkarätig vertreten. Der Doppelabend der Compagnie Didier Théron „LJHELM (Le jeune homme et la mort)“ | „Shanghai Boléro/Triptych/THE MEN“ ist voller Energie. Ein tänzerisches Fest für Publikum und Kritiker wird in Heidelberg gezeigt. Das Stück „Shanghai Boléro“ gewann soeben erst den choreografischen Wettbewerb der Jerusalem Dance Week.

Montag, 26. Februar 19:30 Uhr/HebelHalle (Hebelstr. 9)

„Voronia“ von La Veronal aus Barcelona

Der mehrfach preisgekrönte Choreograf Marcos Morau zählt zu den großen Entdeckungen der europäischen Tanzszene. Für „Voronia“ blickt er mit seiner Kompanie La Veronal in die tiefste Höhle der Welt - und setzt damit den ganz eigenen Ansatz fort, geografische Orte in dramatische Produktionen zu verwandeln. In einer labyrinthischen Dramaturgie verbinden sich Tanz und Musik mit Bildern und Texten zu einem stets neu zu entschlüsselnden Rätsel.

Dienstag, 27. Februar 19:30 Uhr/Marguerre-Saal, Theater und Orchester Heidelberg (Theaterstr. 10)

Remembering Tanja Liedtke: Australian Dance Theatre/“Construct”

Am 1. März widmet die 3. Tanzbiennale der vor zehn Jahren verstorbenen Ausnahme-Choreografin Tanja Liedtke einen eigenen Abend: Remembering Tanja Liedtke (1977-2007).
Zum Auftakt zeigt das Australian Dance Theatre ihr Stück „Construct“, das im Dezember 2017 eine hochgelobte Wiederaufnahme-Premiere in Adelaide feierte. Danach gibt es Möglichkeiten zu Gesprächen mit Weggefährten von Tanja Liedtke und den mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm Tanja − Life in Movement.

Donnerstag, 1. März, 19:00 Uhr/ Alter Saal, Theater und Orchester Heidelberg, (Theaterstr. 10)

Tickets und weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter Tel. 06221 5820 000.