20.11.2012 - VRN | URN

Neuer Busverkehr im Landkreis Germersheim

Weitgehend neue, niederflurige und klimatisierte Fahrzeugflotte

Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2012 startet das neue Linien-bündel Germersheim. Das europaweit durchgeführte Wettbewerbs-verfahren erfolgte durch den Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) im Auftrag der Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße sowie der Stadt Landau und des Zweckverbandes Schienenperso-nennahverkehr Rhld.-Pf. Süd als Aufgabenträger für den ÖPNV.

Das Linienbündel Germersheim wurde in drei Lose aufgeteilt. Die Vergabe erfolgte an den Herxheimer Busunternehmer Hetzler (Los 1), an das Speyerer Unternehmen BRH-Viabus (Los 2) sowie an die Bahn-Tochter Rheinpfalzbus GmbH (Los 3).

Die Vereinbarung deckt den Zeitraum bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 ab.

„Die Unternehmen beschaffen für den Regelverkehr im Linienbündel eine weitgehend neue, niederflurige und klimatisierte Fahrzeugflotte. Damit steigern wir die Qualität im Regionalbusverkehr und das vor allem auch für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste. Ab dem 9. Dezember werden die Linien von neuen Busunternehmen mit neuen Busfahrern gefahren. Deshalb meine Bitte an die Busunternehmen, bereits im Vorfeld alles dafür zu tun, dass diese Umstellung möglichst problemfrei von Statten geht“, so Dr. Fritz Brechtel, Landrat Kreis Germersheim.

„Zudem werden die Busse mit modernster Ortungstechnik ausgestat-tet, um Anschlüsse zwischen Bus und Bahn sicherzustellen. Daneben werden die gewonnenen Echtzeitdaten in den elektronischen Aus-kunftsmedien des VRN zur Verfügung gestellt“, ergänzt Werner Schreiner von der VRN GmbH.

Los 1 - Fa. Hetzler (Herxheim) - Linien 590, 592 und 599

Linie 590 Landau – Dammheim – Hochstadt – Zeiskam – Lustadt – Westheim – Lingenfeld - Germersheim und zurück:

Diese Linie beinhaltet die nördliche Verbindung zwischen Germersheim und Landau über Zeiskam – Lustadt . (bisher Linie 587). Der Linienweg wurde vereinheitlicht und vertaktet. Die Busse verkehren montags bis freitags im Stundentakt, samstags alle 2 Stunden. Von Lingenfeld, Westheim, Lustadt, Zeiskam und Hochstadt wird Landau bis zu 15 Minuten schneller erreicht als bisher. In der Gegenrichtung wird von Hochstadt kommend in Lingenfeld in der Regel ein S-Bahn-Anschluss von und nach Speyer – Ludwigshafen - Mannheim angeboten. Im Berufsverkehr werden ergänzende Fahrten, die zusätzlich über Weingarten verkehren, Anschlüsse zu den BASF-Zügen herstellen. Zu den übrigen Zeiten wird Weingarten sowie auch Freisbach und Freimersheim über die neue Linie 509 (ab 1.1.2013) der PalatinaBus mit Umstieg in Lustadt angebunden. Essingen und Bornheim werden zukünftig ausschließlich über die neue Linie 539 bedient. Es besteht eine systematische Umsteigeverknüpfung zwischen den Linien in Dammheim. Zu diesem Zweck wird die Haltestelle Speyerer Straße verlegt.

Linie 592 Freisbach – Weingarten – Lustadt – Westheim – Schwegenheim – Lingenfeld und zurück:

Diese Linie beinhaltet unverändert Fahrten für die Schulstandorte Lustadt und Lingenfeld.

Linie 599 Freisbach – Weingarten – Schwegenheim – Lingenfeld – Germersheim und zurück:

Diese Linie beinhaltet das inhaltlich unveränderte Angebot der bisherigen Linie 590 und verbindet somit Freisbach, Weingarten und Schwegenheim mit der Kreisstadt Germersheim.

Los 2 - Fa. BRH Viabus (Speyer) - Linien 550 bis 559 sowie 595 und 596

Linie 550 Landau – Offenbach – Ottersheim – Knittelsheim – Bellheim – Germersheim und zurück:

Diese Linie beinhaltet die südliche Verbindung zwischen Germersheim und Landau über Bellheim (bisher Linie 591). Sie verkehrt durchgehend im Stundentakt, samstags und sonn- und feiertags alle 2 Stunden. Innerhalb von Landau wird auf die Stadterschließung westlich des Hauptbahnhofes künftig verzichtet. Dafür wird in Landau der Bereich Neuer Messplatz/Ärztehaus bzw. Hallenbad (südlicher Horstring) in den Linienweg einbezogen. Die Linie verkehrt weiterhin als RegioLinie unter der Aufgabenträgerschaft des ZSPNV-Süd.

Linie 552 Landau – Offenbach – Ottersheim – Knittelsheim – Bellheim – Hördt – Rülzheim – Kuhardt – Leimersheim – Neupotz – Rheinzabern und zurück:

Diese Linie beinhaltet die Verbindung Landau – Bellheim – Hördt – Rülzheim – Leimersheim – Rheinzabern (bisher Linie 589). Das Fahr-planangebot bleibt im Wesentlichen unverändert, jedoch können sich einzelne Abfahrtzeiten im Minutenbereich verschieben. Zwischen Landau und Bellheim entsteht weiterhin zu den Zeiten, in denen die Linie 552 verkehrt, ein 30-Minuten-Takt zusammen mit der Linie 550. Innerhalb von Landau wird auf die Stadterschließung westlich des Hbf künftig verzichtet. Dafür wird in Landau der Bereich Neuer Messplatz/Ärztehaus bzw. Hallenbad (südlicher Horstring) in den Linienweg einbezogen.

Linie 554 Herxheim – Hayna – Erlenbach – Minderslachen - Kan-del und zurück:

Diese Linie verkehrt unverändert auf dem bisherigen Linienweg. Das Fahrplanangebot wird jedoch zugunsten der neu konzipierten Linie 555 etwas reduziert und am Nachmittag die Zeitlage etwas verschoben, so dass zwischen Kandel und Hayna zweimal pro Stunde eine Fahrt angeboten wird.

Linie 555 Landau – Queichheim – Offenbach – Herxheim – Rülzheim (- Hördt) und zurück:

Diese Linie wird als durchgehende Linie aus den bisherigen Linien 553 und 555 neu gebildet und im Abschnitt Herxheim - Rülzheim werden deutlich mehr Fahrten als bisher angeboten. Damit wird Herxheim wesentlich besser als heute an die Stadtbahn von/nach Karlsruhe Innenstadt angebunden. In Herxheim wird durch die Durchbindung ein einheitlicher Linienweg für Hin- und Rückfahrt eingeführt. Die Busse verkehren von Landau kommend immer über Bahnhof – Rathaus – Obere Hauptstraße – Schulzentrum – Freibad und Speiertsgasse nach Rülzheim. Die Rückrichtung verläuft entsprechend. In Offenbach wird die Linie das Gebiet über die Essinger Straße fahren und mit den neuen Haltestellen „Turn- und Festhalle“ sowie „Mozartstraße“ (Richtung Süden) bzw. „Kulturzentrum“ (Richtung Norden) dieses Gebiet erstmals unmittelbar im regelmäßigen Linienverkehr erschließen. „Offenbach Friedhof“ wird weiter durch die Linien 550 und 552 bedient. Zudem wird die Linie immer durch Queichheim geführt. Fahrplantechnisch ist sie in Landau Hbf in den Regionalbusknoten zur Minute 30 eingebunden. Der Verkehr an Sonn- und Feiertagen (2 Fahrtenpaare) wird eingestellt.

Linie 556 Landau – Offenbach – Herxheim – Hatzenbühl – Rhein-zabern – Jockgrim und zurück:

Diese Linie beinhaltet weiterhin Leistungen für Schüler der Schulstandorte Landau, Herxheim und Rheinzabern. Die Fahrten zu den Schulen in Landau und im Kreis Südliche Weinstraße zur 2. und zur 5. Stunde werden nicht mehr angeboten.

Linie 557 Landau – Offenabch – Herxheim – Rülzheim – Hördt – Kuhardt – Leimersheim – Neupotz und zurück:

Diese Linie beinhaltet weiterhin Leistungen für Schüler der Schulstandorte Landau und Herxheim. Die Fahrten zu den Schulen in Landau und im Kreis Südliche Weinstraße zur 2. und zur 5. Stunde werden nicht mehr angeboten.

Linie 558 Landau – Impflingen – Insheim – Rohrbach – Steinwei-ler – Erlenbach – Hayna – Herxheim und zurück:

Zusätzlich zu dem bisherigen Angebot werden auf dieser Linie die Verbindungen zwischen dem Schulzentrum Herxheim und Rohrbach – Insheim – Billigheim-Ingenheim dargestellt. Die Fahrten zu den Schulen in Landau und im Kreis Südliche Weinstraße zur 2. und zur 5. Stunde werden nicht mehr angeboten.

Linie 559 Herxheim – Offenbach – Essingen - Hochstadt/ Ottersheim – Knittelsheim - Bellheim und zurück:

Zusätzlich zu dem bisherigen Angebot werden auf dieser Linie die Verbindungen zwischen dem Schulzentrum Herxheim und Essingen – Hochstadt dargestellt.
Ebenso wird hier der nunmehr im Rahmen des Linienverkehrs statt-findende Verkehr zur Grundschule Ottersheim veröffentlicht. Die Fahrten zu den Schulen in Landau und im Kreis Südliche Weinstraße zur 2. und zur 5. Stunde werden nicht mehr angeboten.

Linie 595 Germersheim – Sondernheim – Hördt – Kuhardt – Leimersheim – Neupotz – Rheinzabern und zurück:

Im Grundsatz unverändertes Verkehrsangebot.

Los 3 - Rhein-Pfalz-Bus GmbH - Linien 546 bis 549 sowie 593, 594 und 598

Linie 546 Böllenborn – Blankenborn – Bad Bergzabern – Kapel-len – Oberhausen – (Barbelroth) – Hergersweiler – Winden – Steinweiler – Rohrbach - Erlenbach – Kandel / Minfeld und zurück:

Diese Linie verkehrt nur noch an Schultagen. Auch die Ortschaften Böllenborn und Blankenborn werden somit nur noch an Schultagen mit Linienbussen angefahren. Teile der Leistungen des Schülerverkehrs von Böllenborn und Blankenborn werden zudem neu auf der Linie 252 dargestellt. Die bisherigen Leistungen zwischen Bad Bergzabern und Hergersweiler sind in das neue Angebotskonzept der Linie 547 integriert. Der bisher freigestellte Schülerverkehr von Winden zur Grundschule Minfeld wird neu in den Linienverkehr integriert und in dieser Linie dargestellt.

Linie 547 Bad Bergzabern – Kapellen – Oberhausen –(Hergersweiler) – Dierbach – Niederotterbach – Vollmersweiler – Schaidt – Freckenfeld – Minfeld – Kandel (- Wörth) :

Der Grundtakt dieser Linie erhält eine neue Fahrplanlage. In Kandel wird der Anschluss auf den Knoten zur Minute 00 der Regionalbahn Neustadt – Landau - Karlsruhe hergestellt. In Niederotterbach entstehen Anschlüsse zur Linie 544 von/nach Steinfeld – Kapsweyer - Schweighofen. Einzelne Fahrten führen neu über Hergersweiler. In Bad Bergzabern wird Anschluss zu allen Bussen des :00-Knotens hergestellt. Gleichzeitig entsteht durch die regelmäßige Weiterführung über Marktplatz und Rötzweg bis Schulzentrum innerhalb von Bad Bergzabern ein kleiner Ortsverkehr, der Bahnreisende mit Ziel Ortsmitte Bad Bergzabern zu- und abbringt. Gleichzeitig werden gut funktionierende Angebote des Bestandsfahrplans (z.B. die Direktbusse zu Daimler Wörth) weiterhin angeboten. Das Fahrtenpaar an Samstagen wird eingestellt.

Linie 548 Kandel – Minderslachen - Erlenbach – Hayna – Hatzenbühl – Rheinzabern und zurück:

Diese Linie beinhaltet die Leistungen der bisherigen Linie 588 (Kandel – Hayna – Hatzenbühl - Rheinzabern) . Die Einbindung sowohl in den :00-Knoten in Kandel wie auch die schlanken Übergänge zur Stadtbahn Richtung Germersheim in Rheinzabern bleiben bestehen. Neu integriert werden Leistungen des freigestellten Schülerverkehrs zur Grundschule Kandel.

Linie 549 Kandel – Büchelberg – Scheibenhardt – Neulauterburg – Berg (- Neuburg – Hagenbach – Maximiliansau – Wörth – Oberwald) und zurück:

Diese Linie beinhaltet die weitgehend unveränderten Leistungen der bisherigen Linie 551 Kandel – Scheibenhardt – Berg - Wörth. Anschlüsse zum Zugverkehr werden vorrangig in Kandel und Berg hergestellt.

Linie 593 Steinweiler – Minderslachen – Kandel – Wörth u.z. :

Diese Linie beinhaltet weiterhin Leistungen für Schüler der Schulstandorte Kandel und Wörth.

Linie 594 Steinweiler / Freckenfeld – Minfeld – Kandel – Minderslachen – Erlenbach – Hayna – Hatzenbühl – Rheinzabern und zurück:

Diese Linie beinhaltet neben den Leistungen der bisherigen Linie 594 auch die Fahrten der bisherigen Linie 596 zum Schulstandort Rheinzabern. Neu integriert werden Leistungen des freigestellten Schülerverkehrs zur Grundschule Kandel.

Linie 598 Hördt – Rülzheim – Rheinzabern – Jockgrim – Kandel – Wörth und zurück:

Diese Linie beinhaltet weiterhin Leistungen für Schüler der Schulstandorte Rheinzabern und Wörth.

VRN Service

Unter www.vrn.de erhalten Sie die Fahrpläne als Buchseiten, Aushangfahrpläne und persönliche Fahrplantabellen, dazu alle Tarifinformationen. Telefonisch erhalten Sie Tarifauskünfte an Werktagen montags bis freitags 8 bis 17 Uhr, Fahrplanauskünfte rund um die Uhr telefonisch unter 01805-8764636 (14 Cent je Minute aus dem Festnetz; max. 42 Cent pro Minute aus Mobilfunknetzen).

Weitere Informationen zu den neuen Fahrplänen erhalten Sie bei den Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen.

In den Bürgerbüros der Landkreise und der Stadtverwaltung liegen in den nächsten Tagen Fahrplanbroschüren für das Linienbündel Germersheim kostenfrei aus. Diese werden ab Betriebsstart auch in den Bussen erhältlich sein.

Fahrplanauskunft

Datum vorwärts
Datum zurück
Uhrzeit vorwärts
Uhrzeit zurück

Ab

An

mit Fernverkehr

Erweiterte Suche